Der Letzte geht auf Reisen

Die Anzeige für den "Letzten".
Die Anzeige für den "Letzten".

Dresden/Wroclaw - Pünktlich um 18.08 Uhr ging am Samstag auf dem Dresdner Hauptbahnhof der letzte Regionalexpress nach Wroclaw (Breslau) auf die Reise.

Dutzende enttäuschte deutsche und polnische Bahnfreunde ließen es sich nicht nehmen, dem Zug zum Abschied mit Blumen und Taschentüchern zu winken.

Die Strecke Dresden-Wroclaw war die einzige durchgehende Eisenbahn-Verbindung zwischen Sachsen und Polen.

Weil die polnischen Bahn-Strategen die Verbindung nicht mehr fördern, wird die Verbindung eingestellt. Künftig enden die Züge dieser Strecke in Görlitz.

Viele schickten den letzten Express auf seine letzte Reise.
Viele schickten den letzten Express auf seine letzte Reise.

Es ist die zweite Hiobsbotschaft innerhalb kurzer Zeit für die binationalen Bahn-Beziehungen: Im Dezember wurde erst der EuroCity Berlin-Wroclaw eingestellt.

Das abrupte Ende des Dresden-Wroclaw-Expresses beklagen auch Politiker:

Sowohl Sachsens Grüne als auch die Liberalen fordern, dass alternative Möglichkeiten zur Finanzierung des Schienenverkehrs zwischen Deutschland und Polen gesucht werden.

Fotos: Türpe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0