Sachsen: Unbekannte treiben in zwei Kirchen ihr Unwesen

Leubsdorf/Olbersdorf - Unbekannte Einbrecher haben in zwei Kirchen in Leubsdorf (Landkreis Mittelsachsen) und Olbersdorf (Landkreis Görlitz) Schäden verursacht.

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.
Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist.  © Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolbild)

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatten die Unbekannten im Leubsdorfer Ortsteil Schellenberg zwischen Silvester und dem 10. Januar drei Scheiben des Gotteshauses eingeschlagen.

Anschließend seien sie in die Kirche eingedrungen. Laut Polizei wurde ein Sachschaden von rund 500 Euro angerichtet, aber nichts gestohlen.

In Olbersdorf waren der oder die Täter zwischen Donnerstag und Freitag in den Gemeinderaum der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde eingebrochen.

Nach Angaben der Polizei waren ein Fenster eingeschlagen und aus dem Raum Mikrofone im Wert von etwa 100 Euro entwendet worden.

Der Sachschaden wurde auf rund 1000 Euro geschätzt.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.  © Friso Gentsch/dpa (Symbolbild)

Titelfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0