Zeugenaufruf nach tödlichem Security-Streit auf Ü30-Party

Leuna - Nach dem tragischen Ende einer Ü30-Party in Leuna, westlich von Leipzig, sucht die Polizei nach Zeugen.

Ein 66 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter ist nach einem Schlag auf den Hinterkopf auf einer Party in Sachsen-Anhalt zusammengebrochen und gestorben. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen. (Bildmontage)
Ein 66 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter ist nach einem Schlag auf den Hinterkopf auf einer Party in Sachsen-Anhalt zusammengebrochen und gestorben. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen. (Bildmontage)  © Unsplash/dpa

In der Nacht vom 2. auf den 3. März 2019 fand im Kulturhaus Leuna (Saalekreis in Sachsen-Anhalt) eine Feier für Personen im Alter über 30 Jahre statt.

Dabei soll es nach Polizeiangaben zwischen 3.45 und 4 Uhr sowohl im Hauptsaal als auch im Eingangsbereich der Veranstaltungsstätte gleich zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen Gästen und Sicherheitsmitarbeitern gekommen sein.

Demnach habe ein betrunkener 38-jähriger Mann einem Security-Angestellten (66) mit dem Arm an den Hinterkopf geschlagen, worauf letzter bewusstlos zusammenbrach. Anschließend soll der Tatverdächtige eine Scheibe im Eingangsbereich des Kulturhauses zerschlagen haben. Der 66-Jährige starb wenig später im Krankenhaus (TAG24 berichtete). Die Todesursache wird eine Obduktion der Leiche ergeben.

Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich unter 034614460 bei der Polizei in Merseburg zu melden!

Der Vorfall ereignete sich im Kulturhaus Leuna an der Spergauer Straße.
Der Vorfall ereignete sich im Kulturhaus Leuna an der Spergauer Straße.  © Google Maps

Mehr zum Thema Zeugenaufruf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0