Schlimmes Busunglück in Polen: Drei Tote und 18 teils schwer Verletzte Top Mann (64) will rollendes Auto stoppen: Die Folgen sind schrecklich Top Berliner Kinder-Intensivstation sucht dringend Mitarbeiter 6.963 Anzeige Kofi Annan tot! Ehemaliger UN-Generalsekretär stirbt mit 80 Jahren Top
398

Lusche macht dem HSV Mut: Gelingt so das Wunder?

Spieler Lewis Holtby gibt dem HSV wieder Hoffnung

Mit dem Aufstieg von Christian Titz zum HSV-Trainer ist Lewis Holtby von der Lusche zum Hoffnungsträger geworden. Dabei spielt er nicht mehr lange für Hamburg.

Hamburg - Auf Lewis Holtby liegen große Hoffnungen: Kann der Spieler den HSV vor dem Abstieg in die Zweite Bundesliga retten?

Lewis Holtby feiert sein Tor gegen den FC Freiburg am 31. Spieltag im Volksparkstadion.
Lewis Holtby feiert sein Tor gegen den FC Freiburg am 31. Spieltag im Volksparkstadion.

Denn plötzlich ist die "Lusche" gefragt. Im Überlebenskampf der Fußball-Bundesliga avanciert Lewis Holtby zum Hoffnungsträger des Hamburger SV. Unter dem neuen Trainer Christian Titz erlebt der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler einen Aufschwung, nachdem er noch unter Titz' Erfolglos-Vorgängern Markus Gisdol und Bernd Hollerbach im Abseits gelandet war.

Mit einem Mal genießt Holtby Wertschätzung. "Wenn man mir das Vertrauen gibt, dann zahle ich das mit Vertrauen zurück", sagt er. Auch wegen seiner Tore - zuletzt beim 1:0 gegen den SC Freiburg - ist beim Tabellenvorletzten drei Spiele vor dem Saisonende der Glaube an das Wunder Klassenverbleib zurückgekehrt.

Ausgerechnet Holtby, der beim HSV aussortiert war, der in Mainz als Supertalent gefeiert wurde und dem in Hamburg einige Kritiker die Spielintelligenz absprachen. Der Großverdiener, der angeblich sein Geld nicht wert war, der von Medien als "Lusche" bezeichnet wurde in Anlehnung an das "Spiegel"-Interview von HSV-Investor Klaus-Michael Kühne ("Die Luschen bleiben immer hier hängen").

In den letzten vier Spielen traf Lewis Holtby dreimal und überzeugt so die Fans.
In den letzten vier Spielen traf Lewis Holtby dreimal und überzeugt so die Fans.

Mit der Bezeichnung "Lusche" kokettiert Holtby mittlerweile, wenn er jetzt mit Journalisten spricht.

Zugleich behauptet er: "Was in der Vergangenheit war, ist egal." Er lebe im Hier und Jetzt. Doch ganz hat er das "schwierige Dreivierteljahr" nicht vergessen. "Ich habe immer versucht, alles auszublenden", erzählt er. "Es ging mir teilweise auch scheiße." Er habe aber "die Fresse gehalten, meinen Mund nie aufgemacht und weitergearbeitet".

Es ist ihm wichtig, dass die Menschen sehen, dass er sich nicht hat hängen lassen. "Das Schöne ist doch, es allen Leute zu zeigen, dass man doch ein guter Kicker ist. Das ist Motivation für mich."

Die Wende für Holtby kam mit Titz. Beide kennen sich seit Jahren. Titz war Holtbys persönlicher Coach. Über Holtby bekam der 47-Jährige auch Kontakt zum HSV. Im März stieg er vom U21- zum Cheftrainer der Profis auf. Die besondere Beziehung zwischen ihnen wurde anfangs kritisch gesehen. Spätestens als der Trainer den Profi für sein Debütspiel gegen Hertha BSC von der Tribüne gleich in die Startelf beorderte.

HSV-Trainer Christian Titz hat von Anfang an auf Holtby gesetzt.
HSV-Trainer Christian Titz hat von Anfang an auf Holtby gesetzt.

Nach fünf Spielen mit Holtby darf sich Titz bestätigt fühlen. In den letzten vier Partien traf sein Zögling dreimal und überzeugte als Emotions-Leader. "Was ihm mit Sicherheit hilft, ist, einen Trainer zu haben, der ihn genau kennt", sagt Titz. "Das hat viel mit Vertrauen zu tun. Man weiß, dass beim ersten Fehler nicht gleich was passiert."

Unabhängig davon, ob am Saisonschluss der Abstieg oder die wundersame Rettung steht, geht die Episode von Holtby in Hamburg nach vier Jahren wohl zu Ende. Sein Vertrag läuft aus. Auch wegen der finanziell schwierigen Lage wäre der HSV froh, einen Spieler aus der oberen Gehaltskategorie (geschätzte 3,5 Millionen Euro) von der Lohnliste zu streichen.

Doch das ist noch weit weg für Holtby. Wichtig ist die Gegenwart. "Die kommenden drei Wochen werden intensiv", sagt er und blickt auf die letzten drei Abstiegs-Endspiele beim VfL Wolfsburg, Eintracht Frankfurt und zu Hause gegen Borussia Mönchengladbach. "Ich hoffe aber, dass es mindestens fünf Wochen werden."

Dann hätte es der HSV in die Relegation geschafft. Ein Abschied als Retter würde Holtby gefallen.

Fotos: dpa/Axel Heimken, dpa/Christian Charisius, dpa/Sebastian Gollnow

Nach heftigem Crash: 23-Jähriger lässt schwer verletzten Beifahrer zurück Neu Nicht integrierbar! Darum wird ein muslimisches Paar nicht eingebürgert Neu
Schrecklich! Viertliga-Spiel wegen schweren Unfalls abgesagt! Neu Frau springt aus brennendem Haus, obwohl sie das nicht müsste Neu Rezepte nur gegen Sex: Arzt soll kranke Frauen erpresst haben Neu Bayern-SPD droht Pleite: Schmidt hat Bundespartei vor Wahl im Visier Neu Deutschlands berühmtester Kriminalbiologe mit kuriosem Geständnis! Neu Achtung vor diesem richtig miesen Diebstahl-Trick! Neu Feuerquallen machen das Baden in der Ostsee zur Schmerz-Hölle Neu Familienglück: Baby von Motsi Mabuse tanzt mit Daddy Neu Wird der DHL-Erpresser nie gefasst? "Die Chancen stehen 50:50" Neu Narumol nach Vergiftung schwer krank: Bauer-sucht-Frau-Star in Todesangst! Neu Frau halbiert ihr Gewicht nahezu und sieht jetzt völlig anders aus Neu Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 8.416 Anzeige Umweltkatastrophe: Ölteppich vor Helgoland abgetaucht Neu Nahles will Sanktionen für jüngere Hartz-IV-Empfänger abschaffen Neu Schwebebahn-Unfall im Europa-Park: Zwei Verletzte Neu Riesige Flammen: Hier fackeln 1000 Strohballen ab Neu Mann verschwindet beim Baden im See, dann machen die Taucher traurigen Fund Neu Weil sich keiner um ihn kümmerte: Polizistin stillt fremdes, verwahrlostes Baby Neu Einbrecher zwingt Paare dazu, Sex vor ihm zu haben: Dann wird es noch schlimmer Neu Kickt jetzt im Container: Er zieht bei Promi Big Brother ein 1.551 Darum hasst Clueso Autofahren und will auch keinen Lappen haben 446 Drama in den Bergen: Wanderer sterben nach Stürzen 1.320 So süß! ESC-Star Michael Schulte zeigt erstes Foto seines Sohns 450 Verfassungsschutz: Wie AfD und Identitäre Bewegung in NRW finanziell verstrickt sind 932 Bombendrohung im Shopping-Center! Polizei räumt Gebäude 1.056 Update Schüsse bei Football-Spiel an Schule: Zwei Verletzte! 632 Horror-Unfall in Brandenburg: Biker (29) gerät in Gegenverkehr und stirbt 171 Vater tötet seine schwangere Frau und ihre beiden kleinen Töchter 7.231 "Ein Jahr Stuttgart tut ihm gut": Darum sollte Pavard beim VfB bleiben 129 Junger Mann (18) baut betrunken und ohne Führerschein schweren Crash 1.006 Horror-Unfall: Mann mit Beinen unter Bus eingeklemmt 2.060 Aus Deutschland vor IS-Peiniger geflohen: Jesidin kritisiert Ermittler 1.412 Brückendrama von Genua: Kleines Mädchen (9) und Eltern liegen tot in den Trümmern 3.798 Fliegerbombe in der Elbe gefunden: Magdeburg wird evakuiert 5.189 Update Blutiger Angriff mit Beil: Täter wegen Mordversuch beim Haftrichter 943 DFB-Pokal: HSV will Pleite gegen Regionalliga-Absteiger vermeiden 526 Gaga-Anfrage an Bundestag: Regierung rechnet nicht mit Aliens 1.872 Model postet heißes Bild, doch alle starren nur auf ein Detail 3.694 Asylbewerber soll Arzt erstochen haben: Heute marschieren AfD und Linke 3.200 477 Unfälle pro Tag! So gefährlich leben Schüler und Studenten 70 Treptow brennt: Mehrere Autos und ein Haus in Flammen 581 Sie sollten zusammen in die DSDS-Jury: Doch darum lehnte Pietro ab! 3.548 Frau will über Gleise gehen und übersieht Straßenbahn 2.174 Anwohner sieht Hund vor sein Haus koten und kommt auf grandiose Idee 12.500 Boateng-Abschied beim FC Bayern? Kovac spricht über Ersatz 1.465 Eindrucksvolles Foto: Blitz und Donner können Highfield-Festival-Besucher nicht stoppen 2.415 So hilft ein Brief von Schiller der Schwester von Barack Obama 556 Junger Biker (25) gerät in Panik, überschlägt sich: Notarzt kann ihn nicht mehr retten 5.521