Todes-Drama im Meer! Haie greifen gekenterte Flüchtlinge an

31 Leichen wurden geborgen!
31 Leichen wurden geborgen!

Libyen - Es ist unfassbar grausam, was sich im Mittelmeer am Samstag vor Libyen abgespielt hat! Zwei völlig überfüllte Boote kenterten mit hunderten Flüchtlingen, von denen noch immer 40 vermisst werden.

Weitere 31 wurden tot geborgen und hatten zahlreiche Bisswunden von Haien, wie die libysche Marine mitteilte!

Unter den Toten waren drei Kinder und 18 Frauen, die von bis zu fünf Blauhaien attackiert worden sein sollen. Die libysche Marine schreibt auf ihrer Facebookseite:

"Wir fanden Dutzende von Leichen, die im Wasser trieben, und zwei kleine Boote, an denen sich Hunderte von Menschen an Bord drängten und andere an Bord klettern oder versuchten, an Bord zu klettern, um den Haien zu entkommen."

Die Leichen hatten zahlreiche Bisswunden von Haien!
Die Leichen hatten zahlreiche Bisswunden von Haien!

Ein Matrose sagte der italienischen Zeitung "Il Giorno": "Es gab viele Leichen überall und wir sahen, dass dort vier oder fünf Haie schwammen, große blaue Haie, eine sehr aggressive Spezies."

Einige der Flüchtlinge wurden vermutlich direkt von den Haien getötet, während andere wahrscheinlich im Todeskampf ertranken.

Die gestrandeten Migranten wurden 40 Meilen vor der Küste Nordafrikas gefunden und wollten nach Süditalien oder Malta flüchten.

Beamte sagten, 200 überlebten die schreckliche Tortur. Rund 1800 Menschen wurden letzte Woche vier Tage lang im Mittelmeer gerettet.

So grausam endete ihre Flucht!
So grausam endete ihre Flucht!

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0