Anschläge auf Bundeswehr geplant: SEK fasst Terror-Verdächtigen

TOP

Vor 50 Jahren startete Apollo 1 in den Tod

NEU

Aus der Traum: Deutsche Handballer fliegen gegen Katar raus

2.210

Betrunkene sorgen für Großeinsatz auf dem Brocken

3.738

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
1.369

Stonehenge in Sachsen. Hier stehen unsere Sonnenwende-Felsen

Neusalza-Spremberg - Heute ist Sommersonnenwende - der längste Tag des Jahres. Was kaum jemand weiß: Ähnlich wie im berühmten Stonehenge (England) gibt es auch in Sachsen mindestens 31 Felsen, mit denen sich der Stand der Sonne bemessen lässt. Landschaftsgestalter Ralf Herold (54) hat diese Sonnen-Kultstätten in einem Buch zusammengetragen.
Die Sonne blitzt durch die Felsöffnung des als „Thors Amboss“ bekannten Steinhaufens und zeigt die Sonnenwende an. Zusammen mit Hilmar Hensel untersuchte der Hobbyforscher in den vergangenen Jahren verschiedene Felsen.
Die Sonne blitzt durch die Felsöffnung des als „Thors Amboss“ bekannten Steinhaufens und zeigt die Sonnenwende an. Zusammen mit Hilmar Hensel untersuchte der Hobbyforscher in den vergangenen Jahren verschiedene Felsen.

Neusalza-Spremberg - Am heutigen Sonntag ist Sommersonnenwende - der längste Tag des Jahres. Was kaum jemand weiß: Ähnlich wie im berühmten Stonehenge (England) gibt es auch in Sachsen mindestens 31 Felsen, mit denen sich der Stand der Sonne bemessen lässt.

Landschaftsgestalter Ralf Herold (54) hat diese Sonnen-Kultstätten in einem Buch zusammengetragen.

Ein Waldstück bei Neusalza-Spremberg. Buchen rauschen, ein Kuckuck ruft. Plötzlich bricht die Sonne durch Wolken und Baumwipfel - und durch ein kleines Loch im Fels namens „Thors Amboss“.

Auf diesen Moment haben Ralf Herold und sein Begleiter Hilmar Hensel (71) gewartet. Nur wenige Wochen im Jahr, zur Sommer- und zur Wintersonnenwende, lässt sich dieses Naturspektakel beobachten. Keine Esoterik, sondern pure Astronomie!

Das Felsentor auf dem Töpfer bei Oybin während des Sonnenuntergangs zur Sommerwende.
Das Felsentor auf dem Töpfer bei Oybin während des Sonnenuntergangs zur Sommerwende.

„In früheren Jahrtausenden dienten solche Steinformationen mit auffälligen Sichtöffnungen als Kalenderfelsen“, weiß Herold, der seit 2007 an der Sternwarte Sohland die Fachgruppe Archäoastronomie leitet. Ein Jahr zuvor hatten Wanderungen zu Orten aus dem „Großen Oberlausitzer Sagenbuch“ ihn zufällig zu den rätselhaften Steinhaufen geführt.

Seither lassen ihn diese Heiligtümer vergangener Zeiten nicht mehr los.

Neben den über 30 Kuppen im Freistaat hat er auch schon Sonnenfelsen in Tschechien, Frankreich, Italien und Österreich besucht.

Ein besonderes Spektakel ist für die „Jäger des Lichts“ jedes Jahr eine internationale Videokonferenz, die auch am Samstag wieder an der Sternwarte Sohland stattfand. Herold: „Zeitgleich können wir dort die Ereignisse in Österreich oder auch in Stonehenge beobachten.“ (Infos: www.goetterhand.de)

Wenn der Schatten zum Zeiger wird

Die Sonne scheint zur Wintersonnenwende mehrere Tage gegen Nachmittag durch das Auge des Kuckucksteins bei Königshain.
Die Sonne scheint zur Wintersonnenwende mehrere Tage gegen Nachmittag durch das Auge des Kuckucksteins bei Königshain.

In mehreren sächsischen Dörfern erstrahlen historische Zeitmesser, wenn die Sonne ihre Schatten wirft. An Häuserwänden, Giebeln und in Gärten befinden sich in der Oberlausitz und in der Sächsischen Schweiz in verschiedensten Varianten und Formen Sonnenuhren.

In Taubenheim in der Gemeinde Sohland schaut ein ganzes Dorf auf die Sonne. 32 Unikate sind auf das Örtchen verteilt. Weitere Chronometer finden sich entlang des Sonnenuhrenweges in Krippen.

Wie in Taubenheim machen das Einbeziehen von örtlichen Ereignissen, Persönlichkeiten und Materialien das Unverwechselbare des „Zeit-Lauf-Weges“ aus. (www.sonnenuhrenweg.de)

Kultorte weltweit

Stonehenge gehört zu den mysteriösesten und berühmtesten Stätten Europas. Nach derzeitigem Forschungsstand war es vor rund 4000 Jahren eine wichtige religiöse Stätte. Wissenschaftler glauben, dass die Steine eine Art Kalender gewesen sein könnten, durch den die Sommer- und die Wintersonnenwende vorausgesagt wurde.

In der Bretagne, etwa 50 Kilometer von Brest entfernt, liegt die Gemeinde Huelgoat inmitten eines Zauberwaldes. Nicht nur die Eichen und Buchen faszinieren den Besucher, sondern auch die bizarre Ansammlung von Granitblöcken. Darunter zwei Felsen, die an einen Riesen-Champignon erinnern und eine Sichtöffnung für die Sonnenwende haben.

Ein Granitblock auf dem höchsten Punkt der Inka-Stadt Machu Picchu bildet das Zentrum eines prähistorischen Sonnenobservatoriums. Mithilfe des Steins „Intihuatana“ ließ sich der Lauf der Sonne verfolgen und konnten die Herrscher den Beginn von Herbst und Frühling bestimmen.

Fotos: dpa/Marco Garro, dpa/Tim Ockenden, privat, Carla Arnold

Patient will Notärztin küssen und gibt sich als Delfin aus

4.263

Donald Trump hat die Torte von Obama kopiert

2.976

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE

Junger Mann will seine Familie töten. Tatort-Wettlauf gegen die Zeit

1.167

So viel Dschungel steckt in euren Wohnungen

1.300

Frau vernascht Mann mitten im Münchner Hauptbahnhof

15.809

Demenzkranker Opa ersticht seine Ehefrau

3.952

Mehrheit will Partei-Rauswurf von AfD-Höcke

3.154

Fahrer verliert Kaminofen auf der Autobahn

3.397

Diesen deutschen Fußballer finden Frauen besonders heiß

3.771

US-Soldaten fahren in Polen in den Graben! Zwei Verletzte

3.229

Hat nichts gespürt: Mutter bekommt Baby während sie schläft

8.474

Nebel: Erfurter Stadion-Einweihung gegen Dortmund abgesagt!

4.103

Anzeige! Sachse masturbiert im IC nach Hannover

14.329

Australien Open: Kerber fliegt gegen Außenseiterin raus

614

Ein Verletzter: Berliner Polizeiautos mit Steinen beworfen

1.602
Update

Mann zieht aus Wohnung aus und lässt Fische zum Sterben zurück

3.798

Hoden-Gate! Dieter Hallervorden macht den Eiertanz!

6.302

Einen Tag nach Amtsantritt! Taliban versuchen, Trump zu erpressen

13.526

Heißluftballon muss in Wohngebiet notlanden

5.352

Mann fährt ohne Führerschein, aber mit geklauten Kennzeichen

1.335

Hilfe, kommt jetzt auch noch die Katzen-Steuer?

12.688

Nach Lawinenkatastrophe in Italien: Flüchtlinge helfen Rettern

4.308

Darum überprüft Sachsen alte Registrierungen von Asylbewerbern

3.654

Schon im Bett...? So witzig verarscht dieser Brite seine Freundin

4.147

Darum fotografiert sich diese Frau in der H&M-Umkleide

8.282

Während Fahrer pinkeln ist: Mann klaut Straßenbahn

5.066

Beziehungs-Aus! Gina-Lisa bereit für Honey?

7.760

Heftiges Erdbeben erschüttert Südpazifik-Region

2.798

Mit dieser Nachricht wendet sich eine junge Frau an alle Hundehasser

3.815

Zusammen auf Filmball! Mörtelt "Mörtel" nun mit der nächsten Ex?

3.588

Anwohner sollen Fenster schließen: Großbrand in Magdeburg

5.440
Update

Erfurter Stadion wird mit Spiel gegen Dortmund eröffnet

784

Millionen Menschen protestieren lautstark gegen Trump

2.348

Diese sechs Faktoren bestimmen Euer Sex-Leben

11.299

Mindestens 27 Tote bei Zugunglück in Südindien

1.106

Jens hängt fett ab und bringt Hanka auf die Palme

9.055

Mit einem Mann mehr: RB Leipzig watscht Verfolger Frankfurt ab

3.244

Deshalb zahlte eine Frau fast 460 Euro für ein McDonald's-Menü

18.352

Dieb klaut Kennzeichen und hinterlässt diese Entschuldigung

24.915

Musste dieses Mädchen wegen eines Online-Dates sterben?

7.630

So sexy geht Cathy Lugner wieder auf Männerjagd

7.173

Tornado überrascht Menschen im Schlaf - Vier Tote in Mississippi

1.223