Kein Lappen, aber 2 Promille: Frust-Fahrt endet an Gartenmauer

Lichtenfels - Schwer betrunken und ohne Führerschein hat in Oberfranken ein Autofahrer eine Gartenmauer gerammt.

Die Trunkenheitsfahrt endete in einer Gartenmauer. (Symbolbild)
Die Trunkenheitsfahrt endete in einer Gartenmauer. (Symbolbild)  © Patrick Seeger/dpa

"Ein Anwohner hörte in der Nacht zum Samstag lauten Krach und sah, dass ein Auto in der Mauer steckte", sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Der Fahrer stieg nach dem Crash im Ortsteil Schney aus und lief davon. Während der laufenden Fahndung stellte sich ein 31-Jähriger in Begleitung eines Freundes der Polizei.

Einen Führerschein hatte er nicht - und mehr als zwei Promille Atemalkohol intus. "Er hatte wohl Beziehungsprobleme", sagte der Sprecher.

Das Auto, das er sich von seinem Freund geliehen hatte, ist ein Totalschaden. Die Polizisten brachten den 31-Jährige zur Blutentnahme in ein Klinikum.

Einen Führerschein hatte der Mann nicht - aber Alkohol im Blut. (Symbolbild)
Einen Führerschein hatte der Mann nicht - aber Alkohol im Blut. (Symbolbild)  © Marius Becker/dpa

Titelfoto: Patrick Seeger/dpa

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0