Polizei sucht Zeugen: Einbrecher steigen in Miniwelt ein

Lichtenstein - Ganoven hebelten nachts ein Fenster zur Wohnung über dem Planetarium der Miniwelt auf. Dort lösten sie Alarm aus und flüchteten ohne Beute.

Einbruch: Parkchefin Anke Krasselt (51) vor der Wohnung über dem Planetarium.
Einbruch: Parkchefin Anke Krasselt (51) vor der Wohnung über dem Planetarium.  © Kristin Schmidt

Parkchefin Anke Krasselt (51) war geschockt, als sie über den Einbruch informiert wurde:

"Unsere Miniatur-Bauwerke wie der Eiffelturm sind jeweils Hunderttausende Euro wert, eigentlich unersetzlich. Aber zum Glück ist die Miniwelt maximal gesichert - deshalb blieb auch dieser Einbruch fast folgenlos."

Die Täter schafften es in der Nacht zu Montag trotzdem mehrere Räume zu durchsuchen und hinterließen einen Schaden von rund 3000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Einbrecher beim Betreten oder Verlassen der Anlage gesehen haben. Hinweise nimmt das Revier in Glauchau unter Telefon 03763/640 entgegen.

Die Miniwelt mit gut 100 Bauwerken im Maßstab 1:25 feiert dieses Jahr 20. Geburtstag. Höhepunkt ist die Show "Miniwelt bei Nacht" am 10. August.

Den Eiffelturm ließen die Ganoven in Frieden. Trotzdem entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.
Den Eiffelturm ließen die Ganoven in Frieden. Trotzdem entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.  © Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0