Flammen-Inferno: Laube bei Brand vernichtet

Lichtenstein/Werdau - Mehrere Brände haben am Sonntag die Feuerwehr im Kreis Zwickau im Atem gehalten.

In Heinrichsort in Lichtenstein brannte am Sonntag ein Schornstein.
In Heinrichsort in Lichtenstein brannte am Sonntag ein Schornstein.  © Andreas Kretschel

Am Sonntagabend ging im Lichtensteiner Ortsteil Heinrichsort der Schornstein eines Einfamilienhauses in Flammen auf. Die Brandursache war offenbar ein technischer Defekt.

Das Wohnhaus wurde durch das Feuer nicht beschädigt. Der 62-jährige Bewohner wurde laut Polizei vor Ort vorsorglich vom Rettungsdienst untersucht.

Bereits am frühen Sonntagmorgen brannte in Werdau "Am Eichberg" eine Gartenlaube ab. Als die Feuerwehr eintraf, brannte die Laube bereits lichterloh. "Erschwerend kam hinzu, dass die Anfahrt zu Laube nur über ein Feld möglich war. Wieder mussten über eine lange Strecke Schläuche verlegt werden, um den Brand zu bekämpfen", berichtet die Feuerwehr bei Facebook über den Einsatz.

Im Einsatz waren etwa 45 Kameraden von drei Ortswehren. Verletzte gab es keine. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

Titelfoto: Facebook/ Freiwillige Feuerwehr Werdau


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0