Sprengstoffanschlag geplant! Polizei nimmt Salafisten fest

TOP

Wie grausam! Schwan mit Pfeil durchbohrt

NEU

So findet ihr ein verstecktes Google-Spiel

NEU

Auf der Schnellstraße: Paar hat Sex auf dem Motorrad

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.866
Anzeige
7.246

Liebe Stadträte, bitte akzeptiert heute den Bürgerwillen!

Dresden - Liebe Dresdnerinnen und Dresdner, sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrates, von mehr Bürgerbeteiligung und direkter Demokratie reden gerade sehr viele. Wir haben nicht nur geredet, sondern gehandelt...

ANZEIGE

Bürgerwillen respektieren! JA zum Entscheid!

Liebe Dresdnerinnen und Dresdner, sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrates,

von mehr Bürgerbeteiligung und direkter Demokratie reden gerade sehr viele. Wir haben nicht nur geredet, sondern gehandelt und in den vergangenen zwei Monaten in einer überparteilichen Initiative mehr als 27.000 Unterstützungsunterschriften für ein Bürgerbegehren zur Wiedereinführung von vier stadtweiten verkaufsoffenen Sonntagen gesammelt.

Wir sind sehr stolz auf dieses Ergebnis. Noch niemals zuvor sind in Dresden bei einem Bürgerbegehren mehr Unterschriften in so kurzer Zeit zusammen gekommen. Und auch wenn die Stadtverwaltung knapp 5.000 davon für ungültig hält, haben wir mit mehr als 22.000 eindeutig gültigen Unterschriften das notwendige Quorum für die Durchführung eines Bürgerentscheids erreicht und überschritten.

Man sollte meinen, dass eine so hohe Stimmenzahl für jeden Stadtrat Motivation genug ist, den Bürgerwillen zu respektieren und für einen Bürgerentscheid zu stimmen. Dem ist scheinbar aber nicht so. Zwar reden alle Parteien von mehr Bürgerbeteiligung, mehr Mitbestimmung und direkter Demokratie. Zwar steht genau das dick unterstrichen in den Wahlprogrammen. Aber wenn es drauf ankommt, ist es leider nicht mehr so klar. Vermutet man, dass der Bürger anders entscheiden könnte als man selbst, finden einige Politiker die Beteiligung der Bürger plötzlich gar nicht mehr so gut und fangen an, in die politischen und juristischen Trickkisten zu greifen.

Die Hürden für einen Bürgerentscheid sind hoch. Das Prozedere ist kompliziert. Mehr als 27.000 Unterschriften zu sammeln, ist nicht leicht. Wer jetzt trickst und es noch komplizierter macht, zeigt nur, wie wenig er in Wahrheit von der Meinung des Volkes hält. Und er braucht sich nicht darüber zu wundern, wenn sich Bürger von der Politik abwenden, sich in Wahlverweigerung üben oder ihren Protest auf die Straße bringen.

Wer sonst immer von Bürgerbeteiligung spricht, kann es jetzt beweisen. Am Donnerstag kommt es zum Schwur. Dann entscheidet der Stadtrat darüber, ob aus unserem Bürgerbegehren ein Bürgerentscheid wird und die Dresdnerinnen und Dresdner am 7. Juni, dem Tag der Oberbürgermeisterwahl, auch über die verkaufsoffenen Sonntage abstimmen können.

Egal, ob man in vier stadtweiten Einkaufssonntagen einen guten Kompromiss für eine lebendige und offene Stadt sieht oder ob man den Läden die Sonntagsöffnung verbieten möchte – wir wollen, dass die Bürger darüber selbst entscheiden dürfen. Ein Votum würde eine jährlich wiederkehrende, emotionale Debatte beenden und wäre für alle bindend – ohne Wenn und Aber. Denn der Bürgerwille zählt!

Die Entscheidung im Rat ist dabei denkbar einfach. Es ist eine Frage von JA oder NEIN! Entweder man ist für oder gegen Bürgerbeteiligung! Entweder man respektiert den in unserem Bürgerbegehren klar zum Ausdruck gekommenen Bürgerwillen oder man respektiert ihn nicht! Unabhängig von dem, was zuweilen geschrieben oder gesagt wird: Das gesetzliche Quorum ist erreicht und der Stadtrat ist souverän in seiner Entscheidung. Er hat es am Donnerstag selbst in der Hand, den Weg für einen Entscheid freizumachen.

Es ist Sache eines jeden Stadtrates und einer jeden Stadträtin, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Fraktion oder Koalition eine Gewissensentscheidung zu treffen und die Frage zu beantworten, welchen Stellenwert die Meinung der Bürgerschaft für ihn oder sie persönlich hat.

Sehr geehrte Damen und Herren Stadträte, bitte machen Sie am 16. April den Weg frei – für Bürgerbeteiligung, für Mitbestimmung, für direkte Demokratie!

Ihr Bürgerstimme Dresden e.V.

Der Bürgerstimme Dresden e.V. dankt der CDU, den Freien Demokraten – FDP, den Freien Bürgern, dem Handelsverband Sachsen e.V., dem City Management Dresden e.V., der IHK Dresden, dem Tourismusverband Dresden e.V., dem DEHOGA Sachsen – Regionalverband Dresden e.V. und den vielen fleißigen Unterschriftensammlern für die Unterstützung unseres Bürgerbegehrens.

Ausführliche Informationen finden Sie unter www.vier-fuer-dresden.de de und www.facebook.com/vier-fuer-dresden.

*Auf dem Foto: Benjamin Karabinski (33, FDP) vom Verein Bürgerstimme Dresden e.V.

Foto: Eric Münch

Germanys next Kuh! Hier wird Deutschlands schönster Milchgeber gekrönt

NEU

NRW warnt: Dieser Vodka kann blind machen oder gar tödlich sein

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.257
Anzeige

Wird diese nackte Donald-Trump-Puppe zum Verkaufsschlager?

NEU

Tod durch Homöopathie? Zehn Kinder sterben nach Tabletten-Einnahme

NEU

18 Verletzte bei Explosionen in tschechischer Munitionsfabrik

NEU

HSV-Fans verprügelt? Video soll Vorwürfe gegen RB-Ordner erhärten

NEU

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

9.449
Anzeige

Darum ist dieser Venezolaner der eigentliche Sieger der Ski-WM

NEU

Wegen Drogen am Steuer verurteilt! Muss DSDS-Star Menowin Fröhlich ins Gefängnis?

1.061

Auch er schaffte es nicht zur Eröffnung: Bauleiter des BER gefeuert

135

Porto-Star erleidet Horrorverletzung bei Champions-League-Spiel

3.672

Bushido droht Satiriker wegen Spießer-Witz

2.446

FC Bayern startet als erster Verein eigenen TV-Sender mit 24-Stunden-Programm

950

Trikot-Skandal: Verein verbietet Rückennummer 88

2.071

Ist Tim Wieses Wrestling-Karriere schon wieder vorbei?

2.988

Schicksalsschlag! So emotional bedankt sich Lena Gercke bei ihrem Freund

6.465

Erster Sommer-Neuzugang: RB Leipzig verpflichtet Torwart-Juwel

1.564

Verstorbene schickt Trump eine deutliche Botschaft in Todesanzeige

4.393

Hund verteidigt Herrchen und beißt nach Unfall zu

3.014

Schwere Vorwürfe gegen Reporter von Team Wallraff

17.854

Neuer Plan: Diesel-Auto bald in der City verboten?

511

2000 Euro Kopfgeld auf diesen Mann ausgesetzt

833

Kurz vor Start: Turbine von Passagiermaschine explodiert

5.526

Malle-Jens macht seiner Daniela einen Antrag

3.300

Asylverfahren dauern deutlich länger als noch vor Jahren

1.487

Lange Haftstrafe für Missbrauch von Kindern

1.191

Sind wir nicht allein? Sieben erdähnliche Planeten entdeckt

2.306

Sollte sie mit dieser fiesen Masche aus ihrem Auto gelockt werden?

13.656

Ist dieser Arzt die letzte Hoffnung für die Tiere im Kriegs-Zoo?

3.160

Nur noch 8 Prozent! AfD rauscht in Umfragen runter

3.997

So offen geht eine Mutter mit dem Schicksal ihres krebskranken Jungen um

8.277

Für 20 Dollar! Vater riskiert Leben von eigenem Sohn

3.753

Russischer Freizeitpark plant Nachbau des Reichstages - um ihn zu stürmen

2.182

Zweites Sex-Tape von Kim Kardashian geleaked

9.501

Wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei: Sarah Joelle ist offiziell vorbestraft

3.293

Hat angeblicher Model-Scout Minderjährige zu Nackt-Posen gezwungen?

2.539

Ermittlungen gegen Bachmann wegen "Mordaufruf"-Kommentaren eingestellt

3.244

Zweijährige vom Traktor des Vaters überrollt

6.232

Wer kennt diese Männer? Polizei fahndet nach Einbrechern

1.074

Nach zwei Jahren: KZ-Gedenkstätte Dachau bekommt gestohlenes Tor zurück

1.847

Diese Einhorn-Melodie klingt so cool, wie sie aussieht

1.887