Limbach möbelt seine Badewannen weiter auf

Limbach-Oberfrohna - Schön, schöner, Limbach-O.: Nachdem das einzige Freibad im Ort für 3,6 Millionen Euro aufgemöbelt wurde, ist mit der Schönheitskur noch lange nicht Schluss.

Bäderchef Dirk Schuler (42) plant neue Investitionen für das "Limbomar" und "Sonnenbad".
Bäderchef Dirk Schuler (42) plant neue Investitionen für das "Limbomar" und "Sonnenbad".  © Kristin Schmidt

Für das nächste Jahr sind bereits weitere Investitionen in Höhe von 77.000 Euro geplant. Auch das Hallenbad "Limbomar" bekommt etwas ab.

Alles neu in Limbachs Bädern: Nach den Rekordsommer 2018 (fast 50.000 Besucher allein im Sonnenbad Rußdorf) geht es weiter mit den Schönheitskorrekturen. "Die letzten Monate haben gezeigt, dass wir im Sonnenbad weitere Sitzgelegenheiten brauchen", erklärt Badchef Dirk Schuler (42). Für 5000 Euro werden weitere Bänke angeschafft.

Auch in das örtliche Hallenbad wird investiert: "Die Umwälzpumpen, die das Wasser reinigen, sind in die Jahre gekommen und müssen erneuert werden", so Schuler. Außerdem bekommen die Kids einen neuen Spielplatz. "Dort, wo bisher unser Holzschiff stand, soll bald ein Kletterparcour hinkommen."

Kostenpunkt: Rund 10.000 Euro. Das restliche Budget ist für Reparaturen geplant.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0