Besoffener Transit-Fahrer verursacht Frontal-Crash! Vier Menschen schwer verletzt

Weilmünster - Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Weilmünster (Landkreis Limburg-Weilburg) sind fünf Menschen verletzt worden - vier von ihnen schwer.

Zwei Verletzte mussten in eine Klinik geflogen werden (Symbolbild).
Zwei Verletzte mussten in eine Klinik geflogen werden (Symbolbild).  © dpa/Julian Stratenschulte

Wie die Polizei in Limburg-Weilburg mitteilte, ereignete sich der Unfall am Samstag gegen 15.20 Uhr auf der Bundesstraße 456 bei Weilmünster-Möttau.

Ein Ford Transit war aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und prallte dort mit einem entgegenkommenden VW Golf zusammen.

Der 44-jährige Beifahrer des Ford Transit, die 55-jährige Fahrerin des VW, ihr 54-jähriger Beifahrer und ein 13-jähriges Mädchen wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Mit dem Rettungshubschrauber mussten die Golf-Fahrerin und ihr Beifahrer in eine Klinik geflogen werden. Das 13-jährige Mädchen und der Beifahrer des Ford Transit wurden mit einem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Nur leichte Verletzungen trug der 37-jährige Fahrer des Ford Transit davon.

Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme angeordnet.

Zur Klärung der Unfallursache war ein Sachverständiger am Unfallort. Die B456 musste an der Unfallstelle bis 19.30 Uhr voll gesperrt werden.

Der schwere Unfall passierte auf der Bundesstraße 456 bei Weilmünster-Möttau.
Der schwere Unfall passierte auf der Bundesstraße 456 bei Weilmünster-Möttau.  © Screenshot Google Maps

Titelfoto: dpa/Julian Stratenschulte

Mehr zum Thema Frankfurt Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0