Möwe zerreißt Zunge von Hauskatze in zwei Hälften

Lincoln (Großbritannien) - Es ist nicht das erste Mal, dass sich Möwen aggressiv verhalten, aber dieser Fall ist besonders brutal. Die britische Hauskatze Cleo wurde von einer Möwe attackiert, dabei wurde ihre Zunge in zwei Teile zerrissen.

Hauskatze Cleo nach der Operation beim Tierarzt.
Hauskatze Cleo nach der Operation beim Tierarzt.  © Facebook Screenshot Kim Washbourn

Kim Washbourn und Callum Hedley, die Besitzer des armen sibirischen Kätzchens, teilten die Geschichte auf Facebook. Diverse britische Medien, darunter "Daily Star", berichteten über den tragischen Vorfall.

Kim und Callum bemerkten, dass mit ihrer Katze etwas nicht stimmt, als Cleo wiederholt sabbern musste und sich Blut in ihrem Mund sammelte.

"Cleo ist ein außergewöhnlicher Jäger, aber diesmal versuchte sie wahrscheinlich, etwas zu jagen, das größer ist als sie", sagte Kim. Die stichartige Verletzung ihrer Zunge deutete auf einen Vogel mit einem spitzen Schnabel hin.

Die arme Cleo musste sich einer Mikrochirurgie am Mund unterziehen, nachdem sie im Tierkrankenhaus "Vets Now" zur Notfallversorgung eingeliefert worden war.

Die Tierärzte arbeiteten sorgfältig daran, die Zunge der Katze zu reparieren. Tierärztin Claire Hill sagte: "Es war klar, dass Cleos Zunge anfing, nekrotisch zu werden, was im Grunde bedeutet, dass das Muskelgewebe anfing, abzusterben, sodass eine Operation unerlässlich war."

"Nachdem wir eine gründliche Prüfung durchgeführt und uns mit den Besitzern von Cleo abgesprochen hatten, trafen wir die Entscheidung, noch an diesem Abend mit der Operation zu beginnen."

"Es war ein sehr heikler Vorgang, bei dem wir den beschädigten Teil der Zunge abschneiden und ihn dann rekonstruieren mussten."

Inzwischen geht es Hauskatze Cleo wieder gut. Ihre Verletzung erinnert an den vierjährigen Chihuahua Gizmo, der erst vor Kurzem beim Spielen von einer Möwe entführt und offenbar gefressen wurde (TAG24 berichtete).

Das Verschwinden des Welpen löste einen landesweiten Aufschrei aus und war Gegenstand eines Social-Media-Appells, der von seiner verstörten Besitzerin Rebecca Hill ins Leben gerufen wurde.

Nach der brutalen Tat meldeten sich auch Rebeccas Nachbarn zu Wort. Sie meinten, die Vögel seien in den letzten Wochen ungewöhnlich dreist und aggressiv geworden und hätten sogar einige Kaninchen aus ihrem Gehege geschnappt.

Cleos Verletzung an der Zunge wies ziemlich offensichtlich auf eine Möwen-Attacke hin (Symbolbild).
Cleos Verletzung an der Zunge wies ziemlich offensichtlich auf eine Möwen-Attacke hin (Symbolbild).  © Elena Fokina/123RF

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0