TV-Hammer! ARD-Serie "Lindenstraße" wird eingestellt

Köln - Die Fernsehserie "Lindenstraße" wird nach 34 Jahren beendet.

Die Darsteller der Serie "Lindenstraße".
Die Darsteller der Serie "Lindenstraße".  © Imago

Die Fernsehprogrammkonferenz der ARD habe sich mehrheitlich gegen eine Verlängerung des Produktionsvertrags entschieden, teilte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am Freitag in Köln mit.

Als Gründe nannte ARD-Programmdirektor Volker Herres das Zuschauerinteresse und Sparzwänge. Die "Lindenstraße" habe als "Spiegelbild der Geschichte und Entwicklung unserer Entwicklung" Akzente gesetzt.

WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn dankte dem Erfinder der Serie, Hans W. Geißendörfer, seiner Nachfolgerin Hana Geißendörfer, dem Ensemble und dem ganzen Team. Wie auch Herres bedauert Schönenborn das Ende der Serie.

Die wöchentliche Serie "Lindenstraße" startete am 8. Dezember 1985. Seitdem erzählte sie viele Schicksale und Geschichten und versuchte dies möglichst realitätsnah zu tun. Die letzte Folge soll im März 2020 laufen.

Die ARD-Serie wird eingestellt.
Die ARD-Serie wird eingestellt.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Titelfoto: Imago

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0