Nach Rauswurf: Heißer Pool-Flirt zwischen Gina-Lisa und Nico Schwanz?

TOP

Gedenken an Roman Herzog: Trauergottesdienst in Berlin

NEU

Video: Riesiger Alligator springt plötzlich auf Boot von Touristen

NEU

Darum attackieren Berliner Taxi-Fahrer Grünen-Chef Özdemir

NEU

So einfach bekommst Du perfekte Zähne wie die Stars

9.018
Anzeige
1.181

Verwechslungsgefahr: Streit um das Gummibärchen vor Gericht

Karlsruhe - Die Süßwarenhersteller Haribo und Lindt streiten sich um Goldbären - die Sparkasse und die spanische Santander-Bank um die Farbe Rot. Der Bundesgerichtshof (BGH) will an diesem Mittwoch (9.00 Uhr) gleich in zwei wichtigen Markenprozessen seine Entscheidungen verkünden.
Die Süßwarenhersteller Haribo und Lindt streiten sich um Goldbären.
Die Süßwarenhersteller Haribo und Lindt streiten sich um Goldbären.

Die Süßwarenhersteller Haribo und Lindt streiten sich um Goldbären - die Sparkasse und die spanische Santander-Bank um die Farbe Rot. Der Bundesgerichtshof (BGH) will an diesem Mittwoch gleich in zwei wichtigen Markenprozessen seine Entscheidungen verkünden.

Haribo vertreibt seit den 1960er Jahren Gummibärchen und ließ später auch die Wortmarke "Goldbären" schützen. In einer Abbildung auf der Verpackung ist ein Bär mit einer roten Schleife zu sehen. Lindt vertreibt seit 2011 zur Weihnachtszeit einen in Goldfolie verpackten Schokoladenbären, der auch eine Schleife um den Hals trägt. Haribo sieht seine Markenrechte verletzt.

Warum?

Haribo argumentiert mit der Verwechslungsgefahr: Die Verbraucher könnten die beiden Bären immer schwerer auseinanderhalten. Als Beweis dafür wertete der Anwalt des Bonner Süßwarenherstellers zwei Umfragen: 2012 hätten über 89 Prozent der Befragten den "Goldbären" Haribo zugeordnet, 2014 seien es nur noch 74,6 Prozent gewesen.

Haribo argumentiert mit der Verwechslungsgefahr: Die Verbraucher könnten die beiden Bären immer schwerer auseinanderhalten.
Haribo argumentiert mit der Verwechslungsgefahr: Die Verbraucher könnten die beiden Bären immer schwerer auseinanderhalten.

Was sagt der Schweizer Hersteller dazu?

Dass es sich um unterschiedliche Produkte handelt, die nicht verwechselt werden könnten. "Gummibärchen gibt es immer in höherer Anzahl in Tüten, der Lindt-Teddy steht stückweise in den Regalen", sagte etwa der Anwalt der Eidgenossen, Reiner Hall, in der mündlichen Anhörung des Gerichts im Juni. Die zurückgegangenen Umfragewerte seien kein Indiz für eine zunehmende Verwechslung.

Was muss nun der BGH klären?

Der wird juristisches Neuland betreten müssen. Er muss klären, ob die von Haribo geschützte Wortmarke "Goldbären" durch einen Schoko-Hohlkörper, also ein dreidimensionales Produkt, verletzt werden kann. Markenrechtler und Unternehmen erhoffen sich daher grundsätzliche Vorgaben dazu, in welcher Form Konkurrenzprodukte geschützter Wortmarken künftig ausgestaltet werden dürfen.

Und worum geht es im Streit zwischen den beiden Banken?

Santander und Sparkasse streiten schon seit Jahren um die Farbe Rot. Die Sparkassen wollen den Spaniern die Verwendung der Signalfarbe auf dem deutschen Markt verbieten lassen.

Was genau ist da umstritten?

2007 hatten sich die Sparkassen ihr Rot als Marke beim Deutschen Patentamt schützen lassen. Sie verwenden das Signalrot mit der Bezeichnung HKS 13 seit 1972 als einheitliche Geschäftsfarbe für ihre inzwischen rund 15.000 Filialen. Die spanische Santander-Bank benutzt seit den 1980er Jahren weltweit den fast gleichen Rot-Ton HKS 14.

Wird der BGH ein letztes Wort in der Sache sprechen?

Das ist wohl weniger zu erwarten. Denn Santander seinerseits hat die Löschung der Sparkassen-Farbmarke beantragt und beim Bundespatentgericht unlängst einen Sieg errungen. Auch dieses Verfahren ist beim BGH, wird aber am Mittwoch offiziell nicht entschieden. Experten hoffen jedoch, dass das Urteil am Mittwoch Hinweise auf das Löschungsverfahren gibt.

Warum sind Markenfragen so wichtig?

Marken sind pures Geld für die Firmen. Sie sind "das Kommunikationsmittel zwischen Unternehmen und Kunde", wie der auf Markenrecht spezialisierte Düsseldorfer Anwalt Georg Jacobs von der Kanzlei Heuking sagt. Eine bekannte Marke muss ihren Ruf verteidigen und sich vor Nachahmern schützen. Oft kommt es da zu Prozessen - häufig bis zum BGH.

Gibt es da Beispiele?

Erst im Juli errang der Kosmetikhersteller Beiersdorf beim BGH einen Etappensieg im Prozess um das geschützte Dunkelblau seiner Nivea-Produkte. Im Oktober 2014 entschied Karlsruhe zugunsten des Wörterbuchverlags Langenscheidt und seiner Farbmarke Gelb. Und im Fall Puma gegen Pudel beschäftigte das Gericht sogar die Parodie einer geschützten Marke.

Update 19:30 Uhr: Der in Goldfolie gehüllte Schoko-Bär von Lindt darf in den Regalen bleiben: Die Markenrechte des Gummibärchenherstellers Haribo ("Goldbären") werden durch den Lindt-Teddy nicht verletzt, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe.

Fotos: dpa, imago

Mit 47! Familienzuwachs für Malle-Jens

NEU

Joanna Krupa überrascht Nacktbild im Bad

NEU

Nanu, ist das nicht Honey da im Werbespot?

14.511
Anzeige

Hoher Besuch im Februar: Holländisches Königspaar macht auch in Leipzig Halt

NEU

Ganz schön altmodisch! Khloe Kardashian überrascht mit diesen Dating-Tipps

NEU

Hollands Antwort auf Trump ist ein Video und es ist der Hammer

NEU

Leipziger Zoo reagiert: Mini-Hirsche werden nicht getötet!

NEU

Mehrere Kunden verletzt: IKEA ruft diesen Strandstuhl zurück

NEU

Betrunkener flüchtet 50 Kilometer auf der Autobahn vor Polizei

NEU

Neun Kinder von drei Frauen: Mel Gibson schon wieder Papa

852

Ratte wird an Armen und Beinen gefesselt, weil sie geklaut hat

3.045

Tränen und Wut! Dieser Heiratsantrag geht komplett in die Hose

2.548

Dieser Ostwestfale wird neuer ZDF-Sportchef

86

Ist das die coolste Feuerwehr der Welt?

1.292

Twitter-Panne: Polizei landet unfreiwillig Hit im Netz

3.080

Während der Sendung: Kandidat packt verrücktes Familiengeheimnis aus

9.608

Gegen Gewalt von Männern! Neuer Info-Flyer für geflüchtete Frauen

2.279

Riesiger Seelöwe macht Nickerchen auf Autodach

1.906

Zug stößt mit Lkw zusammen: Mehrere Verletzte

3.315

BKA warnt vor möglichen Terror-Anschlägen mit Chemikalien

4.340

Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check

3.037

Wie kommen die Dschungelstars ohne ihre Luxusgüter klar?

4.616

Rückruf! Dieses Kaufland-Produkt könnte richtig gefährlich werden

5.493

Bernie Ecclestone abgesetzt! Formel 1-Boss ist jetzt "einfach weg"

3.871

Fünf Tage gefangen! Drei Welpen aus Lawinen-Hotel gerettet

3.381

Männer vergewaltigen Frau und streamen Tat live bei Facebook

16.728

Mann verliert Führerschein nach Segway-Tour

3.201

Frau will vögelndes Paar in U-Bahn stoppen und wird angegriffen

9.473

Trump macht ernst: USA ziehen sich aus TPP zurück!

7.785

Berliner Verkehrsbetriebe bieten Donald Trump Job an

2.857

Ermittlungen gegen Polizisten wegen Reichsbürger-Schüssen

2.924

Horrorunfall: Mitfahrer von Leitplanke durchbohrt

11.318

Vorwürfe von Juristen: Hat Trump schon jetzt die Verfassung verletzt?

4.156

Leipziger Zoo verfüttert seine Mini-Hirsche an Raubtiere

13.047

Diese App bewahrt euch vor peinlichen Situationen

1.734

Frau fällt sieben Meter aus Lift und landet auf fahrendem Auto

9.308

Rod Stewart total betrunken bei schottischer Pokal-Auslosung

3.672

Zockt Til Schweiger seine Gäste mit Leitungswasser ab?

13.162

Britischer Panzer reißt Ladefläche von Sattelzug auf

4.205

Bei vier Grad: Top-Model geht in Unterwäsche Gassi

3.933

Uni rechnet vor: Bayern Meister, Leipzig in der Champions League

1.411

Linksradikale bekennen sich zu Steinhagel auf Polizeiautos

3.184

Bundesvorstand entscheidet: Höcke bleibt in der AfD!

1.847