Rentnerpaar kracht mit Opel in Linienbus

In Chemnitz sind ein Linienbus und ein Auto zusammengekracht.
In Chemnitz sind ein Linienbus und ein Auto zusammengekracht.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Schlimmer Crash am Freitagvormittag: An der Schönherrfabrik rammte ein Linienbus einen Opel. Wie durch ein Wunder wurde niemand schwer verletzt.

Gegen 10.30 Uhr fuhr der Bus der Linie 23 auf die Kreuzung Schönherrstraße/Salzstraße. Er hatte Vorfahrt. Plötzlich kam ein Opel aus der Nebenstraße, fuhr ungebremst vor den Bus.

Der Fahrer (54) konnte nicht mehr bremsen - es krachte. Dramatische Szenen in den Minuten danach: Der verletzte Opelfahrer (79) und seine Beifahrerin (79) konnten ihr Auto nicht verlassen - die Türen klemmten. Erst die Feuerwehr konnte das Ehepaar befreien, die beiden kamen ins Krankenhaus. Im Bus selber wurde eine Renterin (80) leicht verletzt.

Insgesamt entstand rund 7000 Euro Schaden. Ob die tiefstehende Sonne den Opelfahrer geblendet hatte oder Glatteis eine Rolle spielte, muss noch geklärt werden.

Das Auto war gegen 10.15 Uhr von der Salz- auf die Schönherrstraße gefahren.
Das Auto war gegen 10.15 Uhr von der Salz- auf die Schönherrstraße gefahren.

Fotos: Harry Härtel (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0