Linke blockieren Trump-Autokorso in Dresden

Ca. 15 Autos fuhren am Mittwochabend im Autokorso durch Dresden.
Ca. 15 Autos fuhren am Mittwochabend im Autokorso durch Dresden.  © xcitepress

Dresden - Ca. 15 Autos fuhren am Mittwochabend im Autokorso durch Dresden, um ihre Sympathie für den frisch gewählten US-Präsident Donald Trump (70) öffentlich zu machen. 

Bei Facebook wurde zuvor zu dem gemeinsamen Autokorso ab 21 Uhr durch die Innenstadt aufgerufen. "Lasst uns UNSEREN TRiUMfP gehörig feiern", war dort u.a. zu lesen. 

Die Polizei begleitete die hupenden Autos mit Deutschlandfahnen durch die Stadt. In der Nähe des Postpatzes, auf der Wilsdruffer Straße, stellten sich dem Autokorso ca. 15 Linke in den Weg, verhinderten eine Weiterfahrt.

Die Polizei konnte die Blockade der Aktivisten aber nach einiger Zeit auflösen. 

Ca. 15 Linke stellten sich dem Autokorso in den Weg. 
Ca. 15 Linke stellten sich dem Autokorso in den Weg.  © xcitepress

Titelfoto: xcitepress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0