Oh, là, là! Lippis scharfer Dreh im Taschenbergpalais

Wolfgang „Lippi“ Lippert (65) fühlt sich bei den Dreharbeiten in der 
Präsidentensuite des Kempi wie im siebten Himmel. Vier Zimmermädchen bemühen 
sich um ihn.
Wolfgang „Lippi“ Lippert (65) fühlt sich bei den Dreharbeiten in der Präsidentensuite des Kempi wie im siebten Himmel. Vier Zimmermädchen bemühen sich um ihn.  © Holm Helis

Dresden - Lippi am Morgen danach ... Verkatert liegt Entertainer Wolfgang Lippert (65) im Riesenbett der Präsidentensuite des Kempinski Taschenbergpalais. Vier sexy Zimmermädchen versuchen, ihn aus den Federn zu locken.

„Na, ich muss wohl nicht betonen: Solche Dreharbeiten machen Spaß“, schmunzelt Lippi. Für das Musikvideo zu seinem neuen Schlager „Morgensong“ räkelte sich Lippi zwei Tage im Hotelbett. Text und Melodie schrieb ihm Norbert Endlich (58, Freund von Moderatorin Carmen Nebel) auf den Leib. „Er ist ein alter Freund von mir, den Song habe ich auch in seinem Berliner Studio eingesungen.“

Aus Berlin - vom Fernsehballett - kommen auch die vier bildhübschen „Zimmermädchen“ Susan (30), Katharina (33), Daria (30) und Virginia (29). Produziert wird das Video vom „MyTVplus“-Macher Andreas Pippart (48). Alles in allem wuseln zwölf Frauen und Männer durch die Kempi-Suite. Mittendrin sitzt ganz entspannt Lippis Frau Gesine (48). Sie verrät: „Lippi ist auch privat ein Langschläfer. Wir frühstücken deshalb gern zusammen im Bett.“

Seinen „Morgensong“ will Lippi gern im ZDF-Sommergarten vorstellen, sein Video soll ab Ende Mai zu sehen sein.

Zimmermädchen Daria (30) schwingt Pferdeschwanz und Staubwedel für Lippis 
neuen „Morgensong“.
Zimmermädchen Daria (30) schwingt Pferdeschwanz und Staubwedel für Lippis neuen „Morgensong“.  © Holm Helis
Ehefrau Gesine (48) schaut Lippi (65) bei den Dreharbeiten zu. Sie weiß 
genau, wie frau Lippi verführen kann ...
Ehefrau Gesine (48) schaut Lippi (65) bei den Dreharbeiten zu. Sie weiß genau, wie frau Lippi verführen kann ...  © Holm Helis

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0