Literatur-Papst kritisiert den neuen IKEA-Katalog

Hellmuth Karasek bei der Lektüre des Katalogs.
Hellmuth Karasek bei der Lektüre des Katalogs.

Berlin - "Diese Buch ist vollgemüllt mit Gegenständen", ist eine klare Aussage des berühmten Literaturkritikers Hellmuth Karasek (81).

Er hält das meistgedruckte Buch der Welt in der Hand. Seit 1951 wird der IKEA-Katalog verschickt. Inzwischen hat die aktuelle Auflage 220 Millionen Exemplare erreicht. Nicht nur deshalb kennt jeder den IKEA-Katalog.

Und Hellmuth Karasek macht eine geballte Literaturkritik mit dem aktuellen Heft. "Die Personen müssen sich zwischen die Möbel drängen, sie kommen selten zu Wort, sie reden kaum zusammenhängend – und trotzdem hat das Buch einen solchen Erfolg", wundert er sich.

Hörenswert ist auch, wie Karasek ab Minute 2:50 den Ikea-Text über das Aufstehen zerpflückt. "Es ist sehr verlockend, an dieser Stelle das Buch bei Seite zu legen."

Natürlich ist diese Rezension nicht ganz ernst gemeint und Teil der neuen IKEA-Kampagne.

Foto: PR


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0