Wild gewordene Hunde greifen Mann an! Dann zückt er eine Metallstange

Little Egg Harbor - Ein Mann wurde im US-Bundesstaat New Jersey von mehreren Hunden durch die Gegend gejagt. Nur mit einer Metallstange wusste er sich gegen die angreifenden wilden Vierbeiner zu wehren.

Zum Glück weiß sich der Mann gegen die wild gewordenen Tiere zu wehren.
Zum Glück weiß sich der Mann gegen die wild gewordenen Tiere zu wehren.  © Facebook Screenshot Little Egg Harbor Township Pol

Das Überwachungsvideo wurde auf Facebook vom Little Egg Harbor Township Police Department geteilt.

Die Polizeibeamten wurden bereits am 3. Februar in das Gebiet gerufen.

Dort waren sowohl eine 69-jährige Frau als auch ein 40-jähriger Mann von den Tieren gebissen worden, berichtet die Behörde in ihrem Posting.

Doch auch in den Monaten zuvor wurden bereits Bewohner gebissen. Insgesamt 12 Personen sollen von den Hunden attackiert worden sein.

Laut New York Post war auch der Einheimische John Kita betroffen, auf den die Hunde losgingen, als er seinen Van ausräumte.

Er berichtet von aggressivem Hunde-Gebell und davon, dass er in die Jeans gebissen wurde.

Außerdem schildert der Mann, dass ein anderer Nachbar mit einem Golfschläger anfing, auf die Hunde einzuschlagen.

Einer Frau soll so heftig in den Arm gebissen worden sein, dass der Knochen sichtbar wurde. Mit dem Hunde-Spuk in New Jersey ist es nun aber erst einmal vor. Die Tiere wurden am Montag von der Polizei beschlagnahmt.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0