Liverpool verarscht Barca! Dieser Eckentrick beschert Klopp das Finale

Liverpool - Was war das für für ein denkwürdiger Fußball-Abend an der Anfield Road? Mit einer bitteren 0:3-Klatsche aus Barcelona ging der FC Liverpool ins Rückspiel im Halbfinale - und schaffte die Sensation!

Erst tut Trent Alexander-Arnold so, als liefe er vom Eckpunkt weg.
Erst tut Trent Alexander-Arnold so, als liefe er vom Eckpunkt weg.  © Screenshot/YouTube/JhonatanProductions

Mit 4:0 jagte das Heimteam die Katalanen vom Rasen. Was sich anschließend im Stadion abspielte, beschert auch einen Tag später noch jedem Gänsehaut am ganzen Körper.

Denn die Fans des "Reds" streckten stolz ihre Fanschals in die Höhe und begannen, aus voller Kehle "You'll Never Walk Alone" zu singen. Während Trainer Jürgen Klopp seine Spieler noch innig umarmte und aus dem Grinsen nicht mehr raus kam, legten die Anhänger bereits los.

Liverpool-Star Mo Salah, der verletzt passen musste, präsentierte mit seinem T-Shirt das Motto des Abends: "Never give up!"

Die emotionalen Szenen sind auf YouTube-Videos und dem eigenen Fernsehen der Reds zu sehen.

Aufgeben galt am Dienstagabend nicht! Divock Origi (7. und 79. Minute) und Georginio Wijnaldum (54. und 56.) sorgten für die vier Treffer, die für den Tabellenzweiten der Premier League nötig waren, um zum zweiten Mal in Serie ins Finale einzuziehen.

Nachdem sie im vergangenen Jahr an Real Madrid scheiterten, wollen sie nun nach dem Titel greifen. Gegner wird Ajax Amsterdam oder Tottenham Hotspur sein. Das Hinspiel haben die Niederländer in England mit 1:0 gewonnen, am Mittwoch um 21 Uhr wollen sie den Finaleinzug zu Hause perfekt machen.

Blitzschnell läuft der Verteidiger dann auch einmal zurück, tritt gegen den Ball - wenig später: Tor!
Blitzschnell läuft der Verteidiger dann auch einmal zurück, tritt gegen den Ball - wenig später: Tor!  © Screenshot/YouTube/JhonatanProductions

Nicht nur über das emotionale "You'll never walk alone" der Liverpool-Spieler mit den Fans spricht am Mittwoch die ganze Welt, sondern vor allem das Tor zum 4:0.

Denn was war das den bitte? Trent Alexander-Arnold packte einen Trick aus, den die Welt noch nicht gesehen hat. Der Verteidiger legte sich den Ball zur Ecke. Dann schaute er, was die gegnerischen Spieler so treiben. Ergebnis: nicht viel, sie warteten, bis der Spieler die Ecke ausführte.

Doch der dachte erstmal gar nicht dran, sondern packte wenig später einen unfassbaren Trick aus. Er läuft einige Schritte von der Eckfahne weg, während Die Barca-Spieler sich sortieren. Von der Kamera hinterm Tor aus sieht man, wie Marc-André ter Stegen seine Abwehr noch dirigiert.

Doch dann kommt auf einmal der Ball geflogen! Denn Alexander-Arnold ist blitzschnell zur Fahne zurückgelaufen, tritt gegen den Ball, der landet perfekt vor dem Fuß von Divock Origi- Tor, 4:0 und damit Halbfinaleinzug! Elf Minuten plus Nachspielzeit müssen die Reds dann noch zittern, als der Schiedsrichter abpfeift, bebt die ganze Anfield Road.

Klopp darf nun weiterhin von seinem ersten Champions-League-Titel träumen. 2013 unterlag er mit Borussia Dortmund in London den Bayern mit 0:1. Im vergangenen Jahr Real Madrid. Nun kann er sich am 1. Juni im Estadio Metropolitano, der Heimspielstätte von Atlético, krönen.

Sogar der BVB ließ es sich nehmen, seinen Meistertrainer mit einem herrlichen GIF auf Twitter zu gratulieren. "🙌 #YNWA! Glückwunsch an Jürgen #Klopp und @LFC zum Einzug ins #UCL-Finale! #LIVBAR 💪" schrieben die Borussen.

Alexander-Arnold auf der PK vor dem Spiel.
Alexander-Arnold auf der PK vor dem Spiel.  © DPA

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0