Herablassender Arzt schickt Mutter mit Säugling heim: Kurz darauf stirbt das Baby

Neu

Mann auf offener Straße erschossen! Täter flüchtet

Neu

Fans verwirrt! Was will uns Emma Schweiger mit diesem Foto sagen?

Neu

Schock-Fund! Menschliche Überreste in Krokodilbauch entdeckt

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

45.669
Anzeige
20.509

So lief der Demo-Montag in Leipzig

Leipzig - LEGIDA ruft am 20. April zu seinem 10. Abendspaziergang auf. 19 Uhr soll es am Bundesverwaltungsgericht auf dem Simsonplatz los gehen. Auf der Gegenseite haben Linksextreme zu massiven Randalen und Gewalt aufgerufen.

Leipzig - Im Vorfeld der 10. LEGIDA-Demonstration in Leipzig hatten Linksextrem im Internet zu massiver Gewalt und Chaos gegen LEGIDA und Polizei aufgerufen. Dann blieb es am Montagabend in Leipzig jedoch weitestgehend ruhig.

Während der LEGIDA-Zug sich auf dem Rückweg von seinem Spaziergang befand, wurden Teilnehmer auf der Rudolphstraße von Gegendemonstranten mit Farbbeuteln, Raketen und Bengalos angegriffen.

Laut LEGIDA-Chef Silvio Rösler wurden 15 Teilnehmer dabei leicht verletzt.

Vor dem Start der ersten Kundgebung von LEGIDA löste die Polizei eine Sitzblockade mit dem massiven Einsatz von Pfefferspray auf. Dabei wurden etwa ein Dutzend Gegendemonstranten verletzt.

Die Polizei wollte sich zu Teilnehmerzahlen nicht äußern. Laut einer ersten Schätzung der Uni Leipzig folgten dem LEGIDA-Spaziergang rund 400 Teilnehmer, auf der Gegenseite waren rund 1000 Demonstranten unterwegs.

Der Abgang der LEGIDA-Teilnehmer verlief ohne Störungen. Den Verlauf des Demo-Montages könnt Ihr hier unten in unserem Liveticker noch einmal nachlesen.

+++Das war unser Liveticker+++

21:47 Uhr: Unter Polizeischutz werden die LEGIDA-Teilnehmer am Wilhelm-Leuschner-Platz zur S-Bahn in Richtung Hauptbahnhof geführt.

21:45 Uhr: Gegendemonstranten stehen immer noch am Polizeirevier in der Nähe des Simsonplatzes.

21:38 Uhr: der Abgang der Teilnehmer der LEGIDA-Kundgebung erfolgt nun über die Dimmitroffstraße in Richtung S-Bahn-Station am Wilhelm-Leuschner-Platz.

21:35 Uhr: Zum Abschluss der zweiten Kundgebung von LEGIDA am Simsonplatz halten die Teilnehmer ihr Handylicht hoch und singen gemeinsaam die deutsche Hymne.

21:30 Uhr: Nun spricht wieder Silvio Rösler und kündigt für kommenden Montag eine Rednerliste an, "die sich gewaschen hat. Das darf keiner verpassen", so seine Worte.

21:15 Uhr: Laut Silvio Rösler, Chef von LEGIDA, wurden bei dem Bengalo-und Farbbeutelvorfall 15 Teilnehmer veletzt. Dieser Teilnehmer hat einen Farbbeutel abbekommen.

21:05 Uhr: Thomas Festerling spricht jetzt bei LEGIDA und stellt als erstes klar, dass er nicht mit der OB-Kandidatin von PEGIDA für Dresden, Tatjana Festerling, verwandt ist.

21:00 Uhr: Der LEGIDA-Spaziergang ist auf dem Ausgangspunkt Simsonplatz angekommen.

20:50 Uhr: Auf der Rudolphstraße fliegen aus dem Lager der Gegenproteste Raketen und Bengalos in Richtung LEGIDA-Spaziergang. Eine Rakete flog quer über den Ring und explodierte vor einem Fenster des Standesamtes im Rathaus. Auch Steine und Farbbeutel fliegen.

20:45 Uhr: NOLEGIDA hat sich an der Thomaskirche zum Protest formiert.

20:35: Der LEGIDA-Spaziergang befindet sich nun auf dem Dittrichring.

20:30 Uhr: Der LEGIDA-Spaziergang erreicht nun den Goerdelerring und muss dort bereits umdrehen. Eigentlich sollte erst am Richard-Wagner-Platz gewendet werden.

20:25 Uhr: Aus den Fenstern des Schauspielhauses ist die "Ode an die Freude" zu hören.

20:20 Uhr: Auf dem Dittrichring haben sich Gegendemonstranten zusammengefunden.

20:17 Uhr: Die Sitzblockade wird durch die Polizei aufgelöst.

20:10 Uhr: Auf dem Ring hat sich schon eine Sitzblockade formiert.

20:05 Uhr: LEGIDA hat seine Kundgebung beendet und startet nun den Spaziergang vom Simsonplatz über den westlichen Ring (Dittrichring, Goerdelerring) zum Richard-Wagner-Platz.

19:55 Uhr: Während die Kundgebung von LEGIDA auf dem Simsonplatz noch läuft, geht die Reiterstaffel auf dem Martin-Luther-Ring in Stellung.

19:45 Uhr: Nun redet Manfred Rouhs, Bundesvorsitzender der Bürgerbewegung pro Deutschland, einer rechtsextremsten deutschen Kleinpartei. Er spricht von russischen und amerikanischen Aggressionen. Russland sei nicht das Land, das den Frieden bedrohe. Die Mehrheit der Deutschen glaubt laut seiner Aussage weder den nationalen, noch den internationalen Medien. Die Leute hätten die Lügenpresse durchschaut. Dem Kriegstreiber USA müsse Deutschland das Stoppschild aufzeigen.

19:30 Uhr: Silvio Rösler, Chef von LEGIDA, beginnt zu sprechen. "Leute, es stinkt in diesem Land. Es müffelt aus den Gazzetten und den TV-Geräten. Uns werden jeden Tag Lügen präsentiert. Die Politiker starten in den Bundesländern den Bürgerdialog, doch wo ist das Angebot an uns, das Volk?"

19:20 Uhr: LEGIDA beginnt die Demonstration auf dem Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht. Zunächst ertönen die Auflagen an die Demonstranten vom Band.

19:15 Uhr: Laut Angaben der Polizei wird Lutz Bachmann (42), Chef von PEGIDA, nicht an der LEGIDA-Demonstration in Leipzig teilnehmen.

19:10 Uhr: Ein Blick von oben auf den Simsonplatz. Unterdessen rückt ein massives Polizeiaufgebot aufgrund der Sitzblockade in Höhe Neues Rathaus an.

19:05 Uhr: LEGIDA-Chef Silvio Rösler hat verkündert, dass sich der Start der Demonstration um eine Viertelstunde verschieben wird.

19:02 Uhr: Grünen-Chef Jürgen Kasek (33) kritisiert den Einsatz der Polizei gegen die Gegendemonstranten scharf.

19:00 Uhr: Dutzenden Demonstranten wird geholfen, sie haben bei der Auflösung der Sitzblockade durch die Polizei Pfefferspray abbekommen.

18:55 Uhr: Die Polizei löst eine Sitzblockade vor dem Neuen Rathaus auf und geht dabei auch mit Pfefferspray vor.

18:50 Uhr: Die Polizei verjagt vor dem Neuen Rathaus mit einer Reiterstaffel Gegendemonstranten, darunter Jürgen Kasek (33), Chef von Bündnis90/Die Grünen.

18:45 Uhr: Rund 200 LEGIDA-Teilnehmer sind mittlerweile auf dem Simsonplatz. Gegen 19 Uhr soll es hier losgehen.

18:45 Uhr: Um die LEGIDA-Teilnehmer zum Simsonplatz zu bringen, sperrt die Polizei den Autoverkehr auf dem südlichen Ring. Aktuell laufen sie am Rossplatz in Richtung Bundesverwaltungsgericht.

18:40 Uhr: Die Polizei hat die Gegendemonstranten auf dem Simsonplatz sofort aufgefordert, den Platz zu verlassen.

18:35 Uhr: Hinter den Polizeiwagen am Simsonplatz sammeln sich auch die ersten Gegendemonstranten.

18:30 Uhr: Einige LEGIDA-Teilnehmer, die sich am Hauptbahnhof versammelt hatten, laufen nun begleitet von fünf Wagen der Landespolizei über die Goethestraße, entlang dem Gewandhaus über den südlichen Ring in Richtung Simsonplatz.

18:25 Uhr: Langsam sammeln sich die LEGIDA-Teilnehmer auf dem Simsonplatz. Auf der Bühne hängt ein neues Plakat.

18:20 Uhr: An den Touristen am Markt vorbei dreht "Refugees Welcome" eine zweite Runde.

18:15 Uhr: Einige der Polizeibeamten laufen nun vom Simsonplatz (LEGIDA-Auftaktveranstaltung) in die Innenstadt zu den Gegendemonstranten.

18:10 Uhr: LEGIDA DAS ORIGINAL demonstriert heute erstmalig auf dem Augustusplatz vor der Oper. Insgesamt zum 12. Mal treffen sich die "Leipziger Ethanolfreunde gegen die Illegalisierung des Alkohols". Heute geht es gegen LEGIDA und Bionade, für das Recht auf ein öffentliches Besäufnis.

18:05 Uhr: Laut dem städtischen Auflagenbescheid hat LEGIDA für heute 1000 Teilnehmer angemeldet. Während die Bühne aufgebaut wird, sind die ersten von ihnen schon da.

18:00 Uhr: Rund 400 bis 500 Leute laufen nun mit dem Zug der "Refugees Welcome" vom Markt in Richtung Richard-Wagner-Platz. NOLEGIDA hatte alle Gegendemsontranten dazu aufgerufen, auf den Markt zu kommen und sich dieser Demonstration anzuschließen.

17:50 Uhr: "Refugees Welcome" zieht vom Markt los in Richtung Richard-Wagner-Platz - vornweg Juliane Nagel (36, Die LINKE). Der Lautsprecherwagen springt nicht an, deswegen muss erst einmal geschoben werden.

17:50 Uhr: Während die Bühne auf dem Simsonplatz für LEGIDa aufgebaut wird, bespricht sich LEGIDA-Chef Silvio Rösler (2.v.l.) mit der Polizei.

17:45 Uhr: Die Polizei bringt sich auf dem Markt in Stellung. "Refugees Welcome" will nun loslaufen.

17:40 Uhr: Noch ist Polizeipräsident Bernd Merbitz (59) nicht im Hochstress. Deshalb bekommen Katharina und Antonio (beide 5), die heute mit dem Fahrrad gekommen sind, nun eine Führung in der Polizeidirektion Leipzig. Diese ist nur 50 Meter entfernt vom Simsonplatz.

17:35 Uhr: Während die Bühne für LEGIDA angekarrt wird, sperrt die Polizei den Richard-Wagner-Platz ab. Hier wird LEGIDA später wenden und zum Ausgangspunkt Simsonplatz zurückkehren.

17:30 Uhr: Juliane Nagel (36, Die LINKE) verliest auf der Kundgebung von "Refugees Welcome" die Auflagen für die Teilnehmer.

17:25 Uhr: Während die Studenten auf der Wiese neben dem Geisteswissenschaftlichen Zentrum (GWZ) in der Beethovenstraße die Sonne genießen, bereiten sich die Polizisten direkt daneben am Bundesverwaltungsgericht auf ihren Einsatz vor und ziehen sich Schutzwesten an.

17:20 Uhr: Der Markt, wo "Refugees Welcome" zur Demonstration aufgerufen hat, füllt sich langsam.

17:05 Uhr: Auf dem Markt wird es langsam lebhafter. "Refugees Welcome" bereitet sich auf die Kundgebung vor.

16:55 Uhr: Auf dem Simsonplatz verschafft sich Polizeipräsident Bernd Merbitz (59) einen ersten Überblick. Im Übrigen hat Merbitz mittlerweile drei Bodyguards und nimmt Drohungen im Internet, die sich auch gegen die Polizei richten, sehr ernst.

16:40 Uhr: Während sich auf dem Markt der Erste am Ort der "Refugees Welcome"-Kundgebung eingefunden hat, kreisen die Hubschrauber bereits über dem Simsonplatz (Treffpunkt LEGIDA) und dem Markt.

16:30 Uhr: Auf dem Markt lassen sich noch Touristen (mit dem Rad aus Bielefeld kommend) fotografieren, während die ersten Polizeiautos vorfahren.

16:20 Uhr: Der Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht ist bereits fest in den Händen der Polizei. Bundespolizei, sächsische Polizei und Beamte aus Nordrhein-Westfalen sichern die Kundgebungen in Leipzig heute ab. Insgesamt sind 15 Hundertschaften, also rund 1800 Polizisten in ganz Leipzig im Einsatz.

15:55 Uhr: Auf dem Simsonplatz bereitet sich die Polizei auf die LEGIDA-Kundgebung vor.

Leipzig - Was kommt heute auf die City zu? LEGIDA verzeichnete zuletzt immer weniger Zulauf, dennoch muss wieder ein Polizeigroßaufgebot anrücken, um die Lage in der Stadt unter Kontrolle zu halten.

LEGIDA wird zum 10. Mal durch Leipzig laufen. Die Gegenseite will erneut dagegen protestieren.

Auf der linken Internetseite indymedia hatten Linksradikale zu massiver Gewalt aufgerufen. Aus diesem Grund wird am Abend mit Randalen gerechnet.

  • LEGIDA wird sich 19 Uhr auf dem Simsonplatz vor dem Bundesverwaltungsgericht versammeln. Von dort aus soll es eine Demo über den westlichen Ring bis etwa zum Fürstenhof auf dem Tröndlingring und zurück geben.
  • Die Demonstration (ab 17 Uhr) von "Leipzig nimmt Platz" auf dem Rossplatz wurde verboten. Stattdessen wurden die Anhänger dazu aufgerufen, den Platz an der Thomaskirche rund um die Gottschedstraße zu besetzen.
  • Refugees Welcome wird ab 17 Uhr auf dem Markt stattfinden.
  • Die "Vollversammlung: Legida das Original" der satirischen Die Partei beginnt um 18 Uhr auf dem Augustusplatz.

Fotos: Ralf Seegers, Frank Schmidt, Andrzej Rydzik, Alexander Bischoff

Dieser Comedian meint es ernst, hat jedoch keinen blassen Schimmer

Neu

Tiefe Bestürzung: Handballverein trauert um 21-jährige Spielerin

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

46.691
Anzeige

Drogendealer mit Kopfschuss ermordet

Neu

Audi-Fahrer reißt Friedhofsmauer ein: tot!

Neu

Frau fährt nackt durch Stadt: Dann gerät alles außer Kontrolle

Neu

Junger Münchner macht fatalen Fehler und stirbt in Wasser-Walze

Neu

Nach traurigem Schicksal: Alle wollen Urmel haben

Neu

In diesem Fitnessstudio könnte Euch Miss Germany begegnen

Neu

Zu Mörtels 85. Geburtstag: Heiratsantrag für die Ex

Neu

Bis zu 60% Rabatt auf trendigen Schmuck!

3.566
Anzeige

Aus diesem Inferno konnte sich ein BMW-Fahrer in letzter Sekunde retten

711

Anschlag auf AfD: Schweinekopf an Tür gehängt

2.761

"Unmöglich!" Diese Frau soll im siebten Monat schwanger sein

1.774

Was zur Hölle hält sie da? Foto macht alle verrückt

12.159

Berliner Clubs Schuld an Suff-Teenies? Das sagen Suchthelfer

107

Polizeigewerkschaft: Waffenverbotszonen eine "Schnapsidee"

1.108

Frachter in Flammen: Feuerwehr-Großeinsatz am Rhein

754

Mann fährt mit Auto in See und verkeilt sich in sinkendem Fahrzeug

1.671

Sex-Täter auf der Flucht! Wo ist der Mann mit Harry-Potter-Brille?

2.223

Die Fans haben entschieden: So heißt das neue Stereoact-Album

894

In Badeort bei Barcelona: Polizei schießt weitere mutmaßliche Terroristen nieder

11.747
Update

Nach Baum-Unglück in Italien: So geht es Ministerin Diana Bolze

1.059

Terroranschlag in Barcelona: Das sagt Michael Müller

355

Dresden als Vorreiter. Das sagt Dynamo zum Dialog-Angebot des DFB

7.993

Sex im Knast! Beamtin vergnügt sich mit zwei Gefangenen

8.777

Polizei bittet um Hilfe: Spur des verschwundenen Bernd E. führt nach Tschechien

1.439

Vor Zug gestoßen: Wie ein Verbrechen eine Familie zerstört

21.072

Lippen-OP mit 17? Das sagt Mama Natascha zu den Vorwürfen

1.846

Herzlos! Besitzer lassen Hund mit etwas Futter und Kuscheldecke einfach zurück

906

Merkel auch in Thüringen heftig beschimpft

9.534

Fall von verbranntem Asylbewerber in Dessau wieder völlig offen

2.891

Unglaublich, wie alt dieser Typ wirklich ist

14.939

Erkaufte Millionärsfreund die Filmrolle von Barbara Meier?

3.423

Klasse! Damit sollen Tiere bei Feuer schneller gerettet werden

961

Bizarr! 72-Jährige stirbt, weil Einbrecherin in ihr Bett springt

2.198

Sie zieht sich aus: Fergie komplett hüllenlos

9.081

Promi-Alarm: Für wen stehen hier alle Schlange?

9.917

Von welchem Promi Rapper hat dieser Offenbacher Politiker denn seine Idee geklaut?

121

Auch deutsche Opfer! 12 Tote und 80 Verletzte bei Terror-Anschlag in Barcelona

23.001
Update

Psychisch kranke Schwangere reißt drei Kinder mit in den Tod

7.775

In der Penishöhle darf niemand Fotos machen, eigentlich...

11.550

250-Kilo-Bombe in Paderborn gefunden!

9.152
Update

Zugbegleiterin von Regionalbahn überrollt - tot

5.093

Beim Schlafen gestört: Mann schießt auf Krach-Macher

1.662

Darum reiste 5-Jährige ganz allein mit dem Zug

3.347

Merkel bei Auftritt in Sachsen massiv beschimpft

32.167

Prostituierte prellt Freier, der wirft mit Steinen

3.593

Killer-Kommando richtet Blutbad an! Sechsfache Mutter stirbt im Kugelhagel

6.489

Asylbewerber zusammengeschlagen und ausgeraubt

7.194

Kirchenmitglied hat Sex mit 13-Jähriger und bekommt nur Bewährungsstrafe

2.388

Abschiebung statt Haftbefehl? Terrorverdächtiger Tunesier sitzt weiter

1.364

Höllenqual für junge Mutter beginnt mit kleinem Fleck auf der Stirn

29.691

Wo ist "Heia"? Das ist die wohl niedlichste Vermissten-Anzeige des Jahres

1.513