Asyl-Kompromiss in Sicht: Aber Seehofer setzt Merkel eine Frist Top Schuss aus fahrendem Auto auf Bordell-Besitzer: Waren es die Hells Angels? Neu Leichtathletik-EM in Berlin: So seht Ihr die Wettkämpfe live im Stadion 3.231 Anzeige Schreckliches Selfie-Drama an Wasserfall: Mann stürzt in die Tiefe Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 31.049 Anzeige
10.791

So liefen die Chemnitzer Demonstrationen

Chemnitz - Am Sonnabend demonstrieren in Chemnitz Anhänger von "Chemnitz wehrt sich", CEGIDA und ERZGIDA. Auch eine Gegendemonstration hat sich angekündigt.

Chemnitz - Am Sonnabend demonstrierten mehr als 1000 Menschen in der Chemnitzer Innenstadt. Die Polizei hielt die beiden Lager voneinander getrennt.

Insgesamt waren rund 150 Beamte der Polizeidirektion Chemnitz sowie der Bereitschaftspolizei Sachsen im Einsatz.

MOPO24 berichtete live von den Demonstrationen.

16:15 Uhr: Die Versammlungen sind zu Ende. Ordnungsbürgermeister Miko Runkel (parteilos, Foto) zieht ein positives Fazit. Auf und rund um den Demonstrationen ist es ruhig geblieben.

Nach seiner Aussagen waren es bei "Chemnitz wehrt sich" 550 Teilnehmer.

15:51 Uhr: Die Demonstrationen sind vorbei. Die etwa 600 Teilnehmer der Gegendemo machen sich langsam auf dem Heimweg.

Bei "Chemnitz wehrt sich" hat jeder die Möglichkeit, eine Rede zu halten. Etwa 50 Linke haben sich auf der Theatermauer versammelt und stören die Reden mit Pfeifen.

Die Islamisierungskritiker antworten mit "Wir sind das Volk".

15:37 Uhr: An der Brückenstraße begegnen sich "Chemnitz wehrt sich" und die Gegendemonstranten. Sehen können sie ihr jeweiliges Feindbild allerdings kaum, ein Kette Polizeiwagen steht dazwischen und hält die Lager getrennt.

Die eine Seite ruft "Nazis raus", die andere Seite antwortet mit "Wir sind das Volk". Nach wenigen Minuten ist der Kontakt vorbei, die Polizei hat die Lage im Griff.

15:20 Uhr: "Chemnitz wehrt sich" hat seine Demonstration begonnen. Sie laufen auf der Bahnhofstraße in Richtung Innenstadt. Es sind nach ersten Schätzungen etwa 450 Teilnehmer.

15:11 Uhr: Die Demonstration der Linken setzt sich Richtung Theaterplatz in Bewegung. Nach wenigen Metern stoppt sie aber wieder. Die Polizei hat die Brückenstraße abgesperrt. An der Sperre wird mit der Polizei über den Weitermarsch verhandelt.

Die meisten Teilnehmer überbrücken die Wartezeit mit Musik und Feierstimmung. Nebenbei werden auf Tabetenbahnen neue Plakate gemalt.

15 Uhr: Die Versammlung von "Chemnitz wehrt sich" ist eröffnet. Die Rednerin erklärt, dass jede Gewalt abgelehnt und verabscheut wird. Außerdem distanziert sich "Chemnitz wehrt sich" von dem "Ring nationaler Frauen" - einer Unterorganisation der NPD.

Es wird für die Opfer des Terroraktes von Paris eine Schweigeminute abgehalten.

Nach Meinung der Rednerin herrschen derzeit Zustände vergleichbar mit 1989 in der DDR.

14:55 Uhr: Der CVAG stellt den Bus- und Bahnverkehr am Johannisplatz ein. Die Linken starten in wenigen Minunten mit ihrem Marsch in Richtung Theaterplatz, wo sie die Demonstration von "Chemnitz wehrt sich" lautstark stören wollen.

Die Polizei ist in Bereitschaft.

14:50 Uhr: Ralf Hron (48, F.), Chef des DGB-Sachsen, spricht von Solidarität und starkem Widerstand gegen CEGIDA. Seine Gewerkschaft ruft zu einer Demo am 9. Februar auf. An diesem Tag will CEGIDA erstmals in Chemnitz demonstrieren. Heute unterstützt CEGIDA die Veranstaltung von "Chemnitz wehrt sich".

14:40 Uhr: Die Chemnitzer Ausländerbeauftragte Etelka Kobuß spricht zu den inzwischen knapp 500 Gegendemonstranten. Sie fordert, den Hass und die Angstmache vor einer angeblichen Islamisierung zu stoppen. In Sachsen "machen Muslime gerade mal 1 Prozent der Gesamtbevölkerung" aus.

Volkmar Zschocke (45, Grüne) lobt in seiner Rede, dass so viele Chemnitzer da sind, um Gesicht gegen Rassismus zu zeigen. Ausländer würden von den Islamisierungskritikern zu Sündenböcken für andere Probleme gemacht.

14:35 Uhr: Die ersten Anhänger von "Chemnitz wehrt sich" und CEGIDA versammeln sich auf dem Theaterplatz. 25 Minunten vor Beginn ihrer Veranstaltung sind etwa 100 Menschen anwesend.

14:24 Uhr: Eine aus dem Iran geflüchtete Frau redet am Johannisplatz. Sie verurteilt den islamistischen Terror wie in Paris und krisisiert die Gewalt gegen Ausländer in Deutschland.

Inzwischen ist der Grünen-Landtagsabgeordnete Dr. Volkmar Zschocke (45) auf dem Johannisplatz angekommen (F. r.).

14:15 Uhr: 30 Mitarbeiter des TU-Lehrstuhls Leistungselektronik haben am Freitag eine Erklärung unterzeichnet: Nein zu Ausländerfeindlichkeit.

Prof. Josef Lutz erklärt: "Unsere ausländischen Kollegen sind unsere Freunde. Rassismus und religiösem Fundamentalismus treten wir entgegen."

Auf einem 25 Meter langen Plakat zeigen die Demonstranten am Johannisplatz eine Liste aller zehn Morde, 15 Raubüberfälle und drei Bombenanschlägen der rechten Terrorzelle NSU.

14:11 Uhr: Auf dem Theaterplatz steht noch eine Schlange vor der Oper. Dort werden heute Kostüme aus dem Fundus verkauft. Ab 15 Uhr will hier "Chemnitz wehrt sich" demonstieren.

14:06 Uhr: Inzwischen sind etwa 300 Menschen, die auf dem Johannisplatz auf den Beginn der Demo warten. Die Polizei ist mit Einsatzkräften vor Ort.

14:00 Uhr: Am Johannisplatz versammeln sich die ersten Demonstranten. Der Lautsprecherwagen von "Chemnitz nazifrei" wird aufgebaut. Etwa 150 Teilnehmer sind bisher vor Ort.

Chemnitz - Am Sonnabend wird in Chemnitz wieder demonstriert.

Ab 14 Uhr treffen sich „Chemnitz nazifrei“ oder „No CEGIDA“ am Johannisplatz. Unterstützung bekommen sie von den Flüchtlingen des „Asylum Seekers Movement“.

Angemeldet sind 400 Teilnehmer.

Ab 14.30 Uhr wollen die Demonstranten zum Theaterplatz ziehen, um „Chemnitz wehrt sich“, unterstützt von CEGIDA und ERZGIDA lautstark zu stören.

Die Asylkritiker rechnen mit 1000 Teilnehmern. Die Polizei will die Gruppen mit „ausreichenden Kräften“ trennen.

Fotos: Bernd Rippert, Daniela Klose, Falk Ester, Uwe Meinhold,

Aus dem süßen Elias Becker ist sooo ein schöner Mann geworden Neu Frau packt neues Rattan-Sofa aus und bekommt Schock ihres Lebens Neu Tragischer Unfall! 23-Jähriger kracht mit Auto gegen Baum und stirbt Neu Diese Stadt im Norden hat ein Islamisten-Problem Neu
Verdi schlägt Alarm: 22 Prozent zu wenig Pflegekräfte in Krankenhäusern! Neu Schock! Exotische Schlange versetzt Hausbewohner in Angst Neu Für jedes Deutschland-Tor gibt's bei REWE was geschenkt! 10.114 Anzeige Seit Monaten vermisst! Wo ist die 17-jährige Ramona K.? Neu Am Bahnsteig: 29-Jährige bringt Kind zur Welt Neu WM 2018: Kroatien schmeißt Sturm-Star Kalinic raus! Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.507 Anzeige Riesige Würgeschlange an Weser entdeckt: Wie kam sie da hin? Neu Über 200 Taten! Schaffner gesteht Kindesmissbrauch Neu Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 13.693 Anzeige Auf Weg zur WM verirrt: Schweizer landen mitten im Kriegsgebiet Neu Wunderschöne Polizistin bringt die Männer ins Schwärmen Neu Endlich gerade Zähne! So einfach geht's... 16.737 Anzeige Unglaublich! Sanitäter wollen Jungen (18) helfen und werden mit Messer bedroht Neu Welcher Promi-Sohn könnte hier der nächste Rock-Star werden? Neu
Junge Frau in eigener Wohnung von zwei Männern vergewaltigt Neu Unbekannter lockt Frau in sein Auto und fährt in Wald Neu Horror während Rush Hour: Drei Leichen auf Gleisen gefunden Neu Wie traurig: Schwan sucht toten Partner und muss von Polizei erlöst werden Neu Maskierte entführen Mann und lösen Polizeieinsatz aus, doch es gibt einen einfachen Grund Neu Verdächtiges Kabel in Brief löst Großalarm bei Polizei und Feuerwehr aus Neu Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.103 Anzeige 30-Jähriger geht aufs Klo und wird niedergeschossen Neu Diskussion um neues Bestattungsgesetz: Gibt's bald Schmuck aus Asche der Toten? Neu Bayern-Abschied? Für diese Summe darf Thiago offenbar gehen Neu 27-Jähriger beißt Mann bei Kneipenschlägerei die Fingerkuppe ab 523 Kein Haftbefehl beantragt: Mutmaßlicher Hammerschläger frei gelassen 868 Was ist eigentlich "Abseits"? Paul Janke erklärt's Katja Burkard 817 Blau statt rot! Darum hisst SPD die Europa-Fahne auf ihrer Partei-Zentrale 369 Verbot! US-"Sperminator" darf in Israel nicht mehr ran 1.876 LSD, Ecstasy, Pilze: Polizei findet große Mengen Drogen bei Goa-Festival 1.348 Verfolgungsjagd mit der Polizei endet am Baum: Fiat-Fahrerin schwer verletzt 1.947 Dümmster Tourist aller Zeiten? Mann öffnet Fenster, um Löwen zu streicheln 5.755 Sexpartys mit Minderjährigen: Wie viel hat die Polizei gewusst? 3.711 Was ist da los?! Carmen Geiss feiert Mexiko-Sieg mit Sombrero 933 Unterdrückung muslimischer Frauen nur ein Vorurteil? 2.080 Gehört Billigflieger Norwegian bald zur Lufthansa-Gruppe? 375 Zu betrunken? Drei Männer ertrinken im See 4.252 Nach Dieselskandal! Audi-Chef festgenommen! 2.269 Liebescomeback? Justin Bieber kehrt wieder zu seiner Ex zurück! 1.756 Wegen Asylstreits innerhalb der Union: Umfrage-Schock für CDU/CSU! 4.796 Zeugen hören Knall: Dann stürzt Flugzeug in die Tiefe 334 Unglaublich! Mexiko-Fans verursachen nach Jubel Erdbeben 2.017 Sara Kulka gibt ihren Töchtern Eis zum Frühstück 1.196 Nach Todes-Drama am Flugplatz: So kam es zu dem schrecklichen Unfall 2.050 HSV: Zwei Bundesliga-Clubs wollen Bobby Wood 2.634 Junge (2) ertrinkt bei Zoo-Besuch: Polizei steht vor vielen Rätseln 3.239