Lkw rast ins Stauende: Führerhaus komplett zertrümmert

Lenting - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A9 wurde der Unfallverursacher in seinem Lkw eingeklemmt und musste mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Klinik.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer in der stark verformten Kabine eingeklemmt.
Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer in der stark verformten Kabine eingeklemmt.  © NEWS5 / Schmelzer

Am Dienstagabend ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Lastwagen und einem lebensgefährlich verletzten Trucker auf der A9 bei Lenting im Landkreis Eichstätt.

Aus bisher ungeklärter Ursache hat der Fahrer eines Kühlsattelzugs das Stauende (Fahrtrichtung Nürnberg) übersehen und ist nahezu ungebremst auf einen im Stau stehenden Lkw aufgefahren, wie der Nachrichtendienst NEWS5 mitteilt.

Durch die Wucht des Aufpralls und die entstehenden Kräfte wurde der Fahrer in seiner völlig verformten Kabine eingeklemmt.

Die eingesetzten Feuerwehren, die mit einem Großaufgebot und unterstützt durch zahlreiche Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, an der Unfallstelle im Einsatz waren, benötigten fast eine Stunde, um den Fahrer aus seiner kritischen Lage zu befreien.

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde das Unfallopfer anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik transportiert.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Von Seiten der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Durch das Unfallgeschehen kam es auf der A9 zu einem kilometerlangen Rückstau.

Aus ungeklärter Ursache ist der Fahrer des LKWs auf das Stauende gerast.
Aus ungeklärter Ursache ist der Fahrer des LKWs auf das Stauende gerast.  © NEWS5 / Schmelzer

Titelfoto: NEWS5 / Schmelzer

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0