Drama auf A9! Vier Tote, weil Laster Leitplanke durchbricht

A9 - Am Donnerstag kam es auf der Autobahn 9 bei Leipzig zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Lkw, in dessen Folge vier Menschen starben.

Der Tieflader stürzte den Hang hinunter, nachdem er die Leitplanke der Autobahn durchbrach.
Der Tieflader stürzte den Hang hinunter, nachdem er die Leitplanke der Autobahn durchbrach.  © News5/Grube

Das Fahrzeug war in der Mittagszeit zwischen den Anschlussstellen Großkugel und Leipzig-West unterwegs.

Aus bisher unbekannter Ursache kam er von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und stürzte den Hang neben der A9 hinunter.

Wie viele Verletzte es gibt, ist noch unklar. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Update 13.56 Uhr: Laut Polizei gibt es vier Tote und mehrere Schwerverletzte!

Update 14.02 Uhr: Eine Polizeisprecherin gab auf Anfrage von TAG24 folgende Informationen:

"Gegen 12.20 Uhr fuhr ein Lkw in Richtung München. Dort hatte er offenbar einen Reifenplatzer. Er fuhr durch die Leitplanke auf die Gegenfahrbahn und stürzte dort sofort die Böschung hinab. Dort liegt noch immer der Tieflader des Lkw. Der Laster an sich kippte auf ein Auto auf der Gegenfahrbahn.

Sämtliche Insassen des Wagens, insgesamt vier, sind tot. Darüber hinaus gibt es vier leicht verletzte Personen, zwei aus dem Laster und zwei aus einem dritten beteiligten Fahrzeug. Die Fahrbahn Richtung Berlin ist komplett gesperrt. In Richtung München wird der Verkehr auf dem Standstreifen vorbeigeleitet. Es haben sich lange Staus gebildet. Die Bergungsarbeiten werden noch mehrere Stunden dauern. Zwei Tote befinden sich nach wie vor im Fahrzeug."

Update 14.40 Uhr: Der Tiefladen verlor einen Lastwagen,der beim Durchbrecher der Leitplanke herunterfiel und einen Pkw unter sich begrub. Kurz darauf krachte ein BMW in das Fahrzeug, das der Brummi verloren hatte.

Update 18.35 Uhr: Die Identität der vier getöteten Auto-Insassen ist geklärt. Es handele sich um zwei 50 und 82 Jahre alte Männer und zwei 52 und 75 Jahre alte Frauen, sagte eine Polizeisprecherin.

Der 31 Jahre alte Fahrer des Unglücks-Lastwagens wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Sein Mitfahrer sowie zwei männliche Insassen eines weiteren in den Unfall verwickelten Autos aus Salzburg wurden leicht verletzt.

Vier Personen wurden leicht verletzt, vier weitere kamen ums Leben.
Vier Personen wurden leicht verletzt, vier weitere kamen ums Leben.  © News5/Grube
Der Laster hatte den Pkw unter sich begraben, alle vier Insassen starben.
Der Laster hatte den Pkw unter sich begraben, alle vier Insassen starben.  © News5/Grube
Der tonnenschwere Lastwagen krachte in die Leitplanke, durchbrach diese und traf mit voller Wucht einen Kleinwagen auf der Gegenfahrbahn.
Der tonnenschwere Lastwagen krachte in die Leitplanke, durchbrach diese und traf mit voller Wucht einen Kleinwagen auf der Gegenfahrbahn.  © News5/Grube
Vier Personen wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus geflogen.
Vier Personen wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus geflogen.  © News5/Grube

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0