Lkw-Fahrer verursacht sturzbetrunken Unfall: Drei Fahrzeuge brennen

Karlsruhe - Nach einem Auffahrunfall zwischen zwei Lastwagen und einem Auto auf der Autobahn 5 bei Karlsruhe (Baden-Württemberg) am Montag ist es zu einem Brand gekommen.

Einsatzkräfte vor Ort auf der Autobahn.
Einsatzkräfte vor Ort auf der Autobahn.  © Fabian GeierEinsatz-Report24

Wie es zu dem Unfall mit zwei Lkw und einem Auto gekommen ist, war zunächst unklar.

Bei dem Crash sind zwei Menschen verletzt und möglicherweise ein Mensch ums Leben gekommen, teilt ein Polizeisprecher auf Anfrage von TAG24 mit.

Die Lkw standen in Vollbrand.

Die Rauchentwicklung war nach Angaben von Augenzeugen viele Kilometer weit zu sehen.

Sturzbetrunkener Lkw-Fahrer verursachte Unfall

Update 17.30 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, verursachte ein betrunkener Lkw-Fahrer mit 2,6 Promille am Montag gegen 15.15 Uhr den Unfall, da er beim Auffahren vom Parkplatz auf die Autobahn auf einen vorausfahrenden Lkw auffuhr. Dieser wiederum fuhr auf ein Auto auf. Sofort brannten alle Fahrzeuge.

Entgegen der ersten Meldung sind alle Fahrer rechtzeitig aus ihren Fahrzeugen gekommen und zogen sich nur leichte Verletzungen zu. Der Autofahrer war zum Unfallzeitpunkt nicht in seinem Auto.

Der 39-jährige Unfallverursacher hatte 2,6 Promille und war außerdem zur Festnahme ausgeschrieben, da er eine Geldstrafe wegen eines Verkehrsdelikts unter Alkohol noch nicht bezahlt hatte.

Die Autobahn ist in Richtung Norden voll gesperrt.

Feuerwehrleute löschen das brennende Fahrzeug.
Feuerwehrleute löschen das brennende Fahrzeug.  © Fabian GeierEinsatz-Report24

Titelfoto: Fabian GeierEinsatz-Report24

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0