Lkw fährt auf Stauende: Autofahrer lebensgefährlich verletzt

Köln – Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn A1 sind am Mittwochmorgen drei Autofahrer schwer verletzt worden, einer davon lebensgefährlich.

 Rettungskräfte stehen an einer Unfallstelle in Köln.
Rettungskräfte stehen an einer Unfallstelle in Köln.  © DPA

Ein Lkw war zwischen Niehl und dem Kreuz Köln auf ein Stauende aufgefahren und hatte ein Auto auf den davor fahrenden Wagen aufgeschoben, wie die Polizei mitteilte.

Der Rettungsdienst kam nur schwer zur Unfallstelle, weil Autofahrer zunächst keine Rettungsgasse bildeten.

Bedingt durch eine Baustelle hinter der Leverkusener Brücke hatten die Autofahrer enorme Schwierigkeiten auszuweichen.

Außerdem behinderten Gaffer die Rettungsarbeiten massiv, twittert die Polizei. Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar.

Update, 15.32 Uhr

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der Lastwagenfahrer (33) gegen 8.20 Uhr aus noch ungeklärter Ursache nahezu ungebremst auf einen VW Transporter aufgefahren und hatte diesen auf einen BMW geschoben.

Während der LKW-Fahrer und der BMW-Fahrer leicht verletzt wurden, musste der Fahrer des Transporters aus dem Fahrzeug befreit werden. Der 23-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0