Lkw geht in Flammen auf und Tausende Menschen müssen auf ihr Frühstück verzichten

Rensselaer (USA) - Einige Amerikaner mussten am Montagmorgen wohl auf ihr Frühstück verzichten. Grund dafür: Ein mit Tausenden Bagels voll beladener Lkw ging in Flammen auf.

Die Bagels fielen aus dem Anhänger.
Die Bagels fielen aus dem Anhänger.  © Indiana State Police

In den frühen Morgenstunden des Montags entzündete sich im amerikanischen Bundesstaat Indiana ein Lkw selbst, wie die Polizei mitteilt.

Demnach sei einem Soldaten aufgefallen, dass ein Sattelschlepper, den er gerade überholte, an der Hinterachse stark rauchte.

Er soll den Lkw überholt und auf der rechten Spur ausgebremst haben. Währenddessen entwickelte sich sofort ein Feuer an der Achse, bremsen war unmöglich.

Aufgrund der starken Wärme sollen die Reifen geplatzt sein. Der hintere Teil des Anhängers stand lichterloh in Flammen.

Als der Lkw-Fahrer zum Stehen kam, löste er den Anhänger von der Zugmaschine und fuhr anschließend ein paar Meter weiter vor in Sicherheit.

Das Feuer entwickelte sich so stark, dass der Blech-Lkw-Anhänger komplett unbrauchbar wurde. Zum Vorschein kamen dadurch ungefähr 38.000 Pfund Bagels, also über 17 Tonnen! Der Fahrer soll unverletzt geblieben sein.

Die Polizei sperrte die Autobahn für die Löscharbeiten. Anschließend blieb bis 13 Uhr die rechte Spur gesperrt, um den Anhänger zu bergen und die Straße zu reinigen.

Der Anhänger erlitt vermutlich Totalschaden.
Der Anhänger erlitt vermutlich Totalschaden.  © Indiana State Police

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0