A14 Richtung Leipzig gesperrt, weil Lkw sich im Gebüsch verfängt

Der Brummi-Fahrer kam nach rechts von der Autobahnspur ab und blieb in den Bäumen hängen.
Der Brummi-Fahrer kam nach rechts von der Autobahnspur ab und blieb in den Bäumen hängen.  © Frank Schmidt

Leipzig - Na nu, was hängt denn hier in den Büschen? In der Nacht zum Montag hat sich ein Lastkraftwagen im Gebüsch verfangen.

Wie Polizeisprecherin Katharina Geyer auf Anfrage von TAG24 sagte, ereignete sich der Unfall gegen 2.25 Uhr auf der A14 auf Höhe von Kilometer 41 im Bereich Nossen Richtung Magdeburg.

Der 43 Jahre alte deutsche Fahrer kam aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Hang neben der Autobahn hängen. Dabei wurde er leicht verletzt und kam ins Krankenhaus.

Die Fahrbahn war daraufhin in Richtung Leipzig komplett gesperrt. Um 6.30 Uhr begann die Bergung. Seit 8 Uhr ist die Straße wieder frei, jedoch kann es auf der rechten Fahrbahn noch zu einzelnen Sperrungen kommen, so Geyer weiter.

Ob der Fahrer eventuell eingeschlafen ist, konnte die Polizeisprecherin noch nicht sagen.

Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.
Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.  © Frank Schmidt

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0