Heftige Sturmböen! Lkw kippt auf A4-Rastplatz um: Sperrung

Die Einfahrt zum Rastplatz Oberlausitz wurde gesperrt. Es staut sich auf der Autobahn.
Die Einfahrt zum Rastplatz Oberlausitz wurde gesperrt. Es staut sich auf der Autobahn.  © xcitepress/Christian Essler

Salzenforst - Erste fatale Auswirkungen des Herbststurms in Sachsen. An der Einfahrt zum A4-Rastplatz Oberlausitz fegte der Wind einen vollbeladenen Laster um.

Der Transporter, der nach ersten Angaben mehrere Tonnen Klebstoff transportierte, war von Dresden aus in Richtung Görlitz unterwegs.

Der Fahrer wollte gegen 14.20 Uhr eine Pause einlegen, bog auf Höhe Salzenforst auf den Rastplatz ab, als sein tonnenschweres Gefährt plötzlich von einer heftigen Sturmböe erfasst wurde und einfach umkippte.

Sofort wurden die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehren Uhyst und Großhänchen-Pannewitz sicherten die Unfallstelle. Die Sanitäter hatten glücklicherweise nicht viel zu tun, der Fahrer des Lkw blieb unverletzt.

Für Autofahrer wurde die Bergung des Lasters jedoch zur Nervenstrapaze. Auf der Autobahn bildete sich Stau, der Rastplatz wurde gesperrt.

Angaben zum Sachschaden sind noch nicht bekannt.

Der mit mehreren Tonnen Klebstoff beladene Anhänger des Lasters wurde durch eine Sturmböe umgefegt.
Der mit mehreren Tonnen Klebstoff beladene Anhänger des Lasters wurde durch eine Sturmböe umgefegt.  © Rocci Klein

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0