Lkw-Unfall auf A10: Tausende Liter Alkohol landen auf der Autobahn

Berlin - Bei diesem Anblick dürfte Spirituosen-Liebhabern das Herz bluten! Auf der A10 ist am frühen Montag ein Getränke-Lkw verunglückt. Mehrere tausend Alkoholflaschen landeten auf der Straße.

Glücklicherweise wurden nur zwei Personen bei dem Unfall verletzt.
Glücklicherweise wurden nur zwei Personen bei dem Unfall verletzt.  © Julian Stähle

In den Morgenstunden kam es auf der A10 in Richtung Magdeburg zu einem folgenschweren Unfall.

Ein Getränkelaster fuhr aus noch bislang ungeklärter Ursache auf einen anderen Lkw auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der erste Lkw nach rechts in den Straßengraben gedrückt und verkeilte sich anschließend in das Führerhaus.

Der auffahrende Lkw verlor rechts und links die Lade-Bordwand. Mehrere tausend Wodkaflaschen landeten daraufhin auf der Fahrbahn.

Auch der erste Lastkraftwagen hatte Flaschen mit hochprozentigem Inhalt geladen. Die Ladung, insgesamt mehrere 1.000 Liter Alkohol, ergossen sich über die Fahrbahn.

Während der Unfallaufnahme bis spät in den Nachmittag war die Fahrbahn gesperrt. Auf einem Fahrstreifen konnte der Verkehr schließlich abfließen.

Glücklicherweise wurden nur zwei Personen bei dem Unfall verletzt. Wie schwer, war zunächst nicht bekannt. Beide Personen wurden in ein nahe gelegendes Krankenhaus gebracht.

Die Ladung, insgesamt mehrere 1.000 Liter Alkohol, ergossen sich über die Fahrbahn.
Die Ladung, insgesamt mehrere 1.000 Liter Alkohol, ergossen sich über die Fahrbahn.  © Julian Stähle

Titelfoto: Julian Stähle

Mehr zum Thema Berlin Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0