Lkw verliert Anhänger mitten auf der A45: Kaum zu fassen, wie der Fahrer reagiert

Wetzlar - Ein Lastwagenfahrer hat in der Nacht zum Donnerstag auf der Autobahn 45 nahe Wetzlar unbemerkt seinen beladenen Anhänger verloren.

Der Fahrer des 18-Tonners setzte seine Tour trotz des verlorenen Anhängers fort.
Der Fahrer des 18-Tonners setzte seine Tour trotz des verlorenen Anhängers fort.  © Polizei Mittelhessen

Der 18-Tonner habe Teile der Autobahn blockiert, die drei Stunden dauernde Bergung habe im Berufsverkehr für Behinderungen gesorgt, teilte die Polizei in Dillenburg mit.

Ein Autofahrer hatte den mit einem Container beladenen Anhänger gesehen und gegen 3.30 Uhr die Polizei alarmiert. Diese erreichte am Morgen die Spedition, dort war von einem verlorenen Anhänger nichts bekannt.

Die Schäden am Anhänger und der Leitplanke belaufen sich laut Angaben der Beamten auf rund 3000 Euro. Der Einsatz eines Abschleppwagens ermöglichte gegen 6.30 Uhr die Freigabe des betroffenen Strecken-Abschnittes der A45.

Die Lkw-Fahrer war wie geplant nach Dortmund gefahren und hatte seinen Verlust nicht bemerkt. Den 42-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen des Verdachts auf Verkehrsunfallflucht.

Titelfoto: Polizei Mittelhessen

Mehr zum Thema Unfall: