Lkw-Fahrer vertraut Navi: Mehrere tausend Euro Schaden!

Ladenburg - In der Nacht zum Dienstag hat ein Lkw-Fahrer seinem Navi blind vertraut und damit im baden-württembergischen Ladenburg im Rhein-Neckar-Kreis großen Schaden angerichtet.

Auch ein Baum fiel dem Unfall zum Opfer.
Auch ein Baum fiel dem Unfall zum Opfer.  © pr-video/René Priebe

Gegen 3 Uhr fuhr der 40-jährige Lkw-Fahrer von von der Weinheimer Straße aus nach rechts in die Straße Neue Anlage. Diese Straße ist allerdings für Lkw gesperrt.

Der Lkw blieb zuerst an einem Hausdach hängen, fuhr dann einen neu gepflanzten Baum vor dem Haus, einen Findling, der zur Verkehrsverengung aufgestellt wurde, und ein Verkehrsschild um, teilt die Polizei mit.

Das Verkehrsschild verkeilte sich zwischen den Achsen des Aufliegers und riss den Bremszylinder ab.

Zunächst flüchtete der Fahrer von der Unfallstelle, blieb aber durch die kaputte Bremsanlage bald liegen.

Anwohner informierten die Polizei. Der ukrainische Fahrer sagte gegenüber der Polizei, dass er nur seinem Navi gefolgt sei.

Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt und den Fahrer erwartet ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht.

Das Dach des Hauses wurde stark beschädigt.
Das Dach des Hauses wurde stark beschädigt.  © pr-video/René Priebe

Mehr zum Thema Stuttgart Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0