Polizei findet erstochene Frau (†42), der Täter versteckt sich im Schrank!

Łódź - Grausamer Fund in einem polnischen Dorf! Dort wurde die Leiche einer zuvor übel zugerichteten Frau entdeckt.

Die Polizei konnte den Täter bald ermitteln. (Symbolbild)
Die Polizei konnte den Täter bald ermitteln. (Symbolbild)  © 123rf.com/federicofoto

Die Polizei fand die tote Frau am Samstagmorgen gegen 5 Uhr in einem Wohnhaus in Andrespol nahe der Stadt Łódź. Bis zum Sonntag hatten die Ermittler aufgrund sichergestellter Spuren bereits herausgefunden, dass die 42-Jährige ermordet wurde, berichtet das polnische Nachrichtenportal "Polsat News".

Die Frau sei demnach auf besonders grausame Weise gestorben. Ihr Körper wies zahlreiche Wunden durch Messerstiche und Schläge mit einem stumpfen Gegenstand auf.

Außerdem begannen Profiler bald mit der Typisierung des potenziellen Täters. Die gesammelten Beweise deuteten schnell darauf hin, dass das Opfer mit dem Mörder in engerer Verbindung stand, sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums der Woiwodschaft Łódź, Kommissar Adam Kolasa.

Am Sonntagnachmittag stand fest, dass als mutmaßlicher Täter nur der Lebenspartner (37) der Toten infrage kommen kann. Die Polizisten fuhren zur Wohnung des 37-Jährigen, doch weil niemand öffnete, verschafften sich die Beamten durch ein geöffnetes Fenster Zutritt.

Der Beschuldigte versuchte noch, sich in einem Schrank zu verstecken, war aber zu betrunken, um schnell zu sein. Nach Angaben der Polizei war er nicht mal mehr in der Lage, zu kommunizieren. Ein Atemalkoholtest ergab 1,3 Promille.

Der Mann ist bei der Polizei kein Unbekannter, er geriet schon etliche Male mit dem Gesetz in Konflikt.

Er wurde festgenommen und muss sich wegen Mordes vor Gericht verantworten. Ihm droht lebenslänglich.

Titelfoto: 123rf.com/federicofoto/Igor Stevanovic

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0