Sachse (27) nach Unfall in seinem Auto verbrannt

Bitterfeld-Wolfen - Der bei einem schweren Verkehrsunfall vergangene Woche in Sachsen-Anhalt verbrannte Autofahrer ist jetzt identifiziert worden.

Ausgebrannt steht der Ford vor dem Straßenbaum. Hinterm Steuer verbrannte ein 27-Jähriger aus Nordsachsen.
Ausgebrannt steht der Ford vor dem Straßenbaum. Hinterm Steuer verbrannte ein 27-Jähriger aus Nordsachsen.  © Michael Maul

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, handelt es sich um einen jungen Mann aus Nordsachsen.

Der 27-Jährige war am 16. August gegen 13.20 Uhr bei Löberitz (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) mit seinem Ford in einer langen Rechtskurve von der Landstraße 141 abgekommen.

Der Ford prallte gegen einen Baum und fing sofort Feuer.

Im Erzgebirge steht plötzlich wieder ein Mitropa-Kiosk
Erzgebirge Im Erzgebirge steht plötzlich wieder ein Mitropa-Kiosk

Tragisch: Obwohl Ersthelfer schnell zur Stelle waren, gelang es ihnen nicht, den Fahrer aus dem Autowrack zu ziehen.

Hilflos mussten sie mit ansehen, wie der Sachse hinterm Steuer verbrannte.

Der Unfall ereignete sich auf der L141 zwischen Löberitz und Wadendorf.
Der Unfall ereignete sich auf der L141 zwischen Löberitz und Wadendorf.  © Google Maps

Mehr zum Thema Unfall: