Drama um Löwen-Babys! Mama Bastet kümmert sich nicht um sie

Erfurt - Wenige Tage nach der Geburt von zwei Löwenbabys im Zoopark Erfurt hat die Löwenmutter mit Problemen zu kämpfen.

Die beiden Jungen werden von Bastet nicht mehr gesäugt.
Die beiden Jungen werden von Bastet nicht mehr gesäugt.

Wegen einer Blutvergiftung ging es ihr zunächst sehr schlecht, sagte ein Sprecher des Zoopark Erfurts am Dienstag. Ihr Zustand verbesserte sich im Laufe des Tages. Allerdings zeigte sie am Abend keine Anstalten, ihren Nachwuchs zu säugen, wie ein Sprecher der Stadt informierte.

Sie befindet sich demnach mit den beiden Mini-Löwen - einem Kater und einer Katze - in einem Käfig, interessiert sich aber nicht für sie. Es könne sein, dass die Raubkatze die Jungen nicht mehr annehme, sagte die Tierpflegerin Tina Risch, die die Löwin betreut.

Die Löwenmutter Bastet hatte am Karfreitag zwei gesunde Löwenjunge zur Welt gebracht. Ein drittes, das im Mutterleib gestorben war, blieb zunächst unentdeckt und löste eine Infektion aus. Am Sonntag konnte ein Tierarzt die Totgeburt schließlich in einer zweistündigen Operation entnehmen. Den beiden Löwen-Jungen gehe es soweit gut, sagte der Zoo-Sprecher. Die Löwin bekomme nun Medikamente.

Lässt Bastet ihre Jungen nicht bald wieder an ihr Gesäuge, soll eine Tierpflegerin einschreiten und die Kleinen mit der Flasche füttern. Das hatte sie auch nach der Operation der Löwenmutter vorübergehend getan. Als Futter werde die Pflegerin eine Katzenwelpen-Milch verwenden, wie sie auch Hauskatzen bekommen. Allerdings sei die menschliche Hilfestellung nur für den Notfall gedacht.

Mit der Geburt war erstmals in der 60-jährigen Geschichte des Zooparks die Zucht von Löwen gelungen. Für die Besucher sind die Welpen erst in einigen Wochen live zu sehen. Bis dahin solle es im Zoopark auf Monitoren Videobilder geben.

Der Zoo hofft, dass Bastet ihre Jungen in nächster Zeit wieder annimmt.
Der Zoo hofft, dass Bastet ihre Jungen in nächster Zeit wieder annimmt.  © Thüringer Zoopark Erfurt

Bastet erholt sich langsam

Update 11.05 Uhr: Gute Nachrichten aus dem Zoopark Erfurt: Löwenmutter Bastet erholt sich langsam von den Strapazen ihrer Geburt. Sie versorge sogar ihre beiden Jungtiere wieder, teilte eine Sprecherin der Stadt am Mittwoch mit.

Nach Auskunft von Zootierärztin Tina Risch frisst die Dreijährige wieder ohne Komplikationen. Sie zeige ihrer Pflegerin gegenüber auch wieder eine löwentypische Aggressivität, was bedeute, dass sie munter sei. Allerdings kann noch keine komplette Entwarnung gegeben werden, erst Ende der Woche könne man sagen, ob die Mutter über den Berg ist.

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0