Löwen-Mutter verzweifelt: Plötzlich waren ihre drei Babys weg

Frankfurt - Es muss ein Schmerz sein, den nur Eltern nachvollziehen können. Vor etwa zwei Monaten kamen die drei Löwenbabys Yaro, Kiron und Mira im Frankfurter Zoo auf die Welt. Liebevoll kümmerte sich Mutter Zarina um die Kleinen. Doch am Donnerstag brach für die Löwen-Mama eine Welt zusammen - ihre Kinder wurden ihr nämlich weggenommen.

Löwen-Mutter "Zarina" klagte lautstark über das Verschwinden ihrer Babys.
Löwen-Mutter "Zarina" klagte lautstark über das Verschwinden ihrer Babys.  © dpa/Boris Rössler

Von diesem herzzerbrechenden Vorfall im Löwen-Gehege berichtete die Bild am Freitag. Auch dem Vater der Drillinge schlug die Abwesenheit seiner Zöglinge deutlich aufs Gemüt. Deprimiert anmutend lag er auf dem Boden und wirkte antriebslos. Zarina hingegen zeigte sich deutlich aufgebracht und wanderte wild fauchend im Gehege umher.

Doch die beiden konnten schnell wieder aufatmen. Denn nach nur einer halben Stunde brachten die Zoo-Angestellten Yaro, Kiron und Mira wieder zu ihren Eltern zurück. Die "Entführung" der kleinen Raubkatzen diente lediglich einer kurzen Routine-Untersuchung.

Der Löwen-Nachwuchs wurde nämlich gewogen, entwurmt und bereits das zweite Mal geimpft. Ein Happy-End im Raubtier-Gehege.

Titelfoto: dpa/Boris Rössler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0