Lok Leipzig: Nächster Schritt in Richtung 3. Liga ist getan!

Leipzig - Auf dem Weg zum Aufstieg von der Regionalliga Nord-Ost in die 3. Liga hat der 1. FC Lok Leipzig nun einen weiteren großen Schritt voran getätigt.

Für den Lok Leipzig könnte es in der nächsten Saison in die 3. Fußball-Bundesliga gehen.
Für den Lok Leipzig könnte es in der nächsten Saison in die 3. Fußball-Bundesliga gehen.  © dpa/Hendrik Schmidt

Wie der Verein über Facebook mitteilte, wurden am Montag die Lizenzunterlagen für die 3. Liga fristgerecht beim Deutschen Fußball-Bund eingereicht. Der DFB bestätigte den Eingang der Dokumente.

"Die erstmalige Beantragung der Lizenz für Liga 3 stellt einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte des Vereins dar. Das waren harte Wochen für uns alle, da das nicht einfach so neben dem Tagesgeschäft umsetzbar ist", berichtete Geschäftsführer Martin Mieth.

Zahlreiche Steuerberater, Ehrenamtliche, Mitarbeiter und Partner hatten lange über dem Antrag gebrütet.

Ende Januar hatte Lok-Präsident Thomas bei der Mitgliederversammlung von Lok Leipzig bekannt gegeben, dass man sich bereits in guten Gesprächen mit potenziellen Geldgebern und Investoren befände.

Deshalb habe man sich entschieden, den Schritt in Richtung 3. Liga zu gehen.

Das gab Lok-Präsident Thomas Löwe am Freitag bei der Mitgliederversammlung in der Gründerstadt des Deutschen Fußball-Bundes bekannt.

Der Verein befinde sich derzeit in sehr guten Gesprächen mit potenziellen Geldgebern und Investoren und habe sich daher in Absprachen mit diesen für den Schritt in Richtung 3. Fußball-Liga entschieden (TAG24 berichtete).

Mehr zum Thema Lok Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0