Regionalliga-Duell Lok Leipzig gegen Erfurt: Besonderes Fan-Special im Stadion

Leipzig - Nordic-Walking-Stöcke, Spam-Mails und USB-Sticks: Sie alle hatten ihre Blütezeit im Jahr 2000. Eben in diesem Jahr fand auch das letzte Aufeinandertreffen zwischen dem 1. FC Lok Leipzig und Rot-Weiß Erfurt - damals wie heute in der Regionalliga - statt. Aus gegebenem Anlass haben sich die Gastgeber ein besonderes Special überlegt.

Die Fans im Bruno-Plache-Stadion dürfen am Mittwochabend beim Regionalliga-Kracher Lok Leipzig gegen Rot-Weiß Erfurt Charthits aus dem Jahr 2000 mitsingen.
Die Fans im Bruno-Plache-Stadion dürfen am Mittwochabend beim Regionalliga-Kracher Lok Leipzig gegen Rot-Weiß Erfurt Charthits aus dem Jahr 2000 mitsingen.  © Picture Point/K. Dölitzsch

Es war der 4. März 2000, Lok-Vorgänger VfB empfing am 22. Spieltag der Regionalliga Nord/Ost die Landeshauptstädter aus Thüringen. Unter dem damaligen Trainer Joachim Steffens holten die Probstheidaer ein 2:2-Unentschieden.

Am Ende der Saison stieg der VfB als Tabellen-9. (!) in die Oberliga ab. Grund war die damalige Umstrukturierung der Ligen.

Und nun, 18 Jahre später, kommt es zum erneuten Kräftemessen der Klubs aus Leipzig und Erfurt. Der FCL hat sich dafür etwas Besonderes einfallen lassen. "Wir reisen dem Anlass entsprechend zurück in diese magische Zeit und spielen ausschließlich Hits aus dem Jahr 2000 über die Stadionboxen."

Der DJ im "Bruno" wird dann Hits von Gigi d'Agostino, Limp Bizkit, Bomfunk MC's, Zlatko & Jürgen, der Bloodhound Gang, Stefan Raab und vielen anderen spielen.

Sportlich bewegen sich beide Teams in dieser Saison etwa auf einem Level: Während Lok mit sieben Punkten aus den ersten sechs Partien auf dem 13. Platz liegt, ergeht es Drittliga-Absteiger RWE mit zehn Punkten und Platz 8 auch nicht wirklich besser. Uns erwartet also ein spannendes Match, das der MDR am heutigen Mittwoch ab 19 Uhr im Livestream überträgt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0