Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann

Köln - Nach dem Raubüberfall auf einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn fahndet die Polizei Köln mit einem Bild aus der Video-Beobachtung nach einem der Tatverdächtigen.

Einer der beiden Männer, die am frühen Morgen des 2. Juli einen Lokführer auf der Hohenzollernbrücke überfallen haben.
Einer der beiden Männer, die am frühen Morgen des 2. Juli einen Lokführer auf der Hohenzollernbrücke überfallen haben.  © Polizei Köln

Der uniformierte Lokführer ging in der Nacht vom 1. auf den 2. Juli auf dem Gehweg über die Hohenzollernbrücke, um seinen Dienst in Deutz anzutreten.

Dabei kamen ihm zwei junge Männer entgegen. Nachdem sie zunächst an dem 34-Jährigen vorbeigegangen waren, riss plötzlich einer von ihnen den Lokführer von hinten zu Boden und versuchte, ihm den Rucksack vom Rücken zu reißen.

Anschließend schlug der Haupttäter dem Opfer ins Gesicht. Danach zog er zwei Handys aus der Hosentasche des Mannes und flüchtete mit seinem Begleiter in Richtung Dom. Der Verletzte musste später mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Haupttäter konnte mittlerweile identifiziert werden. Das Fahndungsfoto zeigt den Mittäter, der "Schmiere stand" und von der Videobeobachtung im Bereich Dom/Hauptbahnhof aufgenommen wurde.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

Titelfoto: Polizei Köln