Nächstes SpencerHill-Festival: Jetzt dürfen auch die Fans mitbestimmen

Lommatzsch - Nach dem Festival ist vor dem Festival: Tausende Fans feierten vor nicht mal zwei Wochen ihre Filmhelden Terence Hill (80) und Bud Spencer (†86) beim "SpencerHill"-Festival in Lommatzsch. Die Organisatoren planen jetzt schon für 2020 und lassen sogar die Anhänger der Filmstars mitmachen.

Jahr für Jahr wird das Festival größer und beliebter: Nicht nur aus dem Umland kommen Spencer-Hill-Fans. Viele reisen auch aus dem Ausland extra nach Lommatzsch.
Jahr für Jahr wird das Festival größer und beliebter: Nicht nur aus dem Umland kommen Spencer-Hill-Fans. Viele reisen auch aus dem Ausland extra nach Lommatzsch.  © Spencerhill Festival

"Zugegeben, es ist ein bisschen ungewöhnlich", sagt Michael Maaß (45), einer der Organisatoren. "Aber wir haben eben die Qual der Wahl und wollen die Fans mitbestimmen lassen."

Worum geht's? Um nicht weniger als das Wochenende, an dem das "SpencerHill"-Festival im nächsten Jahr stattfinden soll.

Via Online-Abstimmung soll entschieden werden, ob's der 21. August oder der 12. September wird. "Wir müssen sowohl den Schulanfang als auch den 'Tag der Sachsen' berücksichtigen", so Maaß.

"Deshalb finden wir die Umfrage ganz gut. So können die, die definitiv dabei sein wollen, mitbestimmen und wir haben mehr Planungssicherheit."

Bis Ende September läuft die Abstimmung noch. Unter welchem Motto das "SpencerHill"-Festival 2020 steht, wird allerdings noch nicht verraten. Gerade sind die Organisatoren nämlich bei Kollegen in Neapel. Dort wird das Bud-Spencer-Museum eröffnet. Maaß und seine Mitstreiter hatten vergangenes Jahr in Lommatzsch das Terence-Hill-Museum eröffnet.

"Zwei sind nicht zu bremsen" war in diesem Jahr das Motto, eigens dafür wurde ein Eiswagen, wie im Film, nachgebaut. Mit den Doubles der beiden großen Stars kam da echtes Terence-Hill- und Bud-Spencer-Feeling auf.
"Zwei sind nicht zu bremsen" war in diesem Jahr das Motto, eigens dafür wurde ein Eiswagen, wie im Film, nachgebaut. Mit den Doubles der beiden großen Stars kam da echtes Terence-Hill- und Bud-Spencer-Feeling auf.

Ob die Organisatoren im kommenden Jahr das Programm von 2019 noch toppen können? Denn diesmal kam es zu einem regelrechten Familientreffen in Lommatzsch. Christiana Pedersoli (57), Tochter von Bud Spencer, und auch Jess Hill (49), Sohn vom Lokalhelden Terence, waren vor Ort.

"Sie sind auch für uns Denkmäler", sagten die beiden dort über ihre Väter.

Pedersoli präsentierte ein Buch über ihren berühmten Papa, der eigentlich Carlo Pedersoli hieß. Er verstarb vor drei Jahren im Alter von 86 Jahren.

Jess Hill bewundere seinen Papa für seine Lebensleistung. "Rückblickend habe ich immer zu ihm aufgeschaut, wie auf ein Denkmal. Ich habe großen Respekt vor der künstlerischen Leistung meines Vaters.“

Derzeit plant er einen Ableger der Familien-Eisdiele aus Italien in Dresden zu eröffnen (TAG24 berichtete). Noch im Herbst soll die große Einweihungsfeier steigen. Seit dem Sommer wird das Eis aus dem Hause Hill bereits in Sachsen verkauft, nun soll ein eigener Laden her.

Titelfoto: Spencerhill Festival

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0