Als Biene verkleidet: Aktivist klebt sich an Wahlkampfbus

London (Großbritannien) - Ein als Biene verkleideter Aktivist der Umweltbewegung "Extinction Rebellion" (XR) hat sich bei einer Wahlkampfveranstaltung in London an den Tour-Bus der Liberaldemokraten geklebt.

Ein Polizist führt einen verkleideten Demonstranten von "Extinction Rebellion" ab.
Ein Polizist führt einen verkleideten Demonstranten von "Extinction Rebellion" ab.  © dpa/PA Wire/Aaron Chown

Mit zahlreichen solcher Aktionen am Mittwoch wollten die Umweltschützer die großen politischen Parteien in Großbritannien dazu bringen, den Klimaschutz zu ihrer "höchsten Priorität" zu machen, teilte die Gruppe auf Facebook mit.

Mit den Bienenkostümen weisen sie vor allem auf das Artensterben hin.

XR fällt immer wieder mit publikumswirksamen Aktionen auf.

Die Briten wählen am 12. Dezember ein neues Parlament. Die Parteivorsitzende der Liberaldemokraten, Jo Swinson, nutzte den Zwischenfall für ein Gespräch über ihre Umweltpolitik.

In ihrem Wahlprogramm fordert die Partei, dass Großbritannien bis 2045 klimaneutral wird.

Swinson dankte den Aktivisten später bei Twitter dafür, dass sie den gelben Elektrobus der Partei nach der Aktion wieder reinigten.

Als Bienen verkleidete Demonstranten von "Extinction Rebellion" kleben sich an den Bus.
Als Bienen verkleidete Demonstranten von "Extinction Rebellion" kleben sich an den Bus.  © dpa/Press Association Images/Aaron Chown

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0