Weil er nicht bei der WM dabei ist, muss sich Aubameyang so ablenken

London - Viele Top-Stars aus Afrika sind bei der WM in Russland dabei. Mo Salah (26) mit Ägypten, Medhi Benatia (31) mit Marokko oder John Obi Mikel (31) mit Nigeria. Der Ex-Dortmunder Pierre Emerick Aubameyang (28) muss die Weltmeisterschaft aus der Ferne verfolgen und gönnt sich deshalb erst einmal einen neuen Körperschmuck.

Im Winter 2018 verließ Pierre-Emerick Borussia Dortmund und heuerte bei Arsenal London an.
Im Winter 2018 verließ Pierre-Emerick Borussia Dortmund und heuerte bei Arsenal London an.  © DPA

Sein Heimatland Gabun hat in der afrikanischen Qualifikationsgruppe C als Drittplatzierter den Sprung zum Turnier verpasst.

Deshalb hat der Exzentriker mit dem Irokesen-Haarschnitt momentan Urlaub und kann sich um andere Dinge kümmern. In seiner Instagram-Story nimmt "Auba" seine Follower mit in ein Tätowier-Studio. Dort lässt sich der 28-Jährige gerade ein neues Tattoo verpassen.

Im Video-Schnipsel ist nicht ganz deutlich zu erkennen, worum es sich bei Aubameyangs neuestem Schmuckstück handelt. Allerdings werden die Umrisse eines Flügel sichtbar. Wie passend! Den Rücken des Arsenal-Kickers ziert bereits ein Vogel mit Afrika-Karte.

Angesichts seines Stolzes auf den afrikanischen Kontinent wäre Aubameyang sicher gern beim Fußball-Cup der Kontinente dabei gewesen. 2022 erhält er dazu eine neue Gelegenheit.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0