Aus 10. Etage! Teenager schmeißt Kind (6) vom Balkon

London - Ein zur Tatzeit 17-jähriger Teenager soll einen Jungen (6) vom Balkon der zehnten Etage der Londoner Galerie "Tate Modern" geworfen haben. Der junge Mann, inzwischen 18, muss sich nun wegen versuchten Mordes vor einem Gericht verantworten.

Neben den Einsatzkräften war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.
Neben den Einsatzkräften war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.  © Screenshot Twitter/Olga Malchevska

Der mutmaßliche Täter Jonty Bravery soll das sechsjährige Kind aus den Armen seiner Mutter gerissen und dann vom Balkon im zehnten Stock des Museums geschleudert haben - vor den Augen der entsetzten Zeugen, berichtet "Daily Mail".

Das aus Frankreich stammende Opfer stürzte demnach 30 Meter in die Tiefe und landete auf einem Dach in der fünften Etage.

Der kleine Junge überlebte schwer verletzt und befand sich wochenlang in einem kritischen Zustand: mit Brüchen an Wirbelsäule, Beinen und Armen sowie einer Gehirnblutung. Er könne sich noch immer nicht bewegen, normal essen oder sprechen, erzählten seine Eltern.

"Unser kleiner Junge versucht sein Bestes, um seine Zunge zu bewegen, seinen rechten Arm zu heben oder die Hand. Wir sehen seine Bemühungen. Er ist sehr mutig, lächelt und reagiert auf unsere Scherze", sagte seine Mutter.

Und weiter: "Wir sehen leider auch sein Leiden. Er kann zum Beispiel keinen Joghurt essen oder schlucken."

Aufgrund seines jungen Alters, werden keine weiteren Informationen über das Opfer bekannt gegeben.

Anklage wegen versuchten Mordes

Das Tate Modern Msuem in London.
Das Tate Modern Msuem in London.  © 123rf.com/tktktk

Bravery, der aus London stammt und die Familie vorher nicht kannte, ist nun wegen versuchten Mordes angeklagt.

Bei der Anhörung am 1. Oktober lehnte der zuständige Richter, Nicholas Hilliard, den Antrag der Verteidigung ab, dass der Angeklagte sein Recht auf Anonymität verlängern dürfe, bis er aus dem Jugendgefängnis in eine andere Einrichtung verlegt wird. Dieses Recht hatte ihm zugestanden, solange er minderjährig war.

Auf GoFundMe wurden bereits 100.000 Pfund (rund 112.000 Euro) für die Familie des Opfers gesammelt, damit sie die teuren Arztrechnungen bezahlen kann und die medizinische Versorgung des kleinen Patienten gesichert ist.

Was Jonty Bravery dazu getrieben hat, den kleinen Franzosen töten zu wollen, ist bislang noch nicht aufgeklärt. Weitere Einzelheiten aus der Anhörung wurden bislang nicht bekannt gegeben.

Ihm droht eine hohe Haftstrafe. Das Tate Modern Museum bestätigte den Vorfall bei Twitter.

Titelfoto: Screenshot Twitter/Olga Malchevska

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0