Kurz nach Geburt: Ausgesetztes Baby an Türschwelle gefunden

London - Dieses Baby ist erst wenige Tage alt und hat schon so einiges mitgemacht. Denn der Kleine wurde kurz nach der Geburt einfach ausgesetzt.

Edward geht es gut, er ist gesund.
Edward geht es gut, er ist gesund.  © Met Police

Am Samstagmittag wurden die Beamten der Londoner Polizei in den Nordosten der Millionenmetropole gerufen.

Ein Baby wurde dort an einer Türschwelle gefunden - bekleidet mit einem grauen Strampler und einer grauen Mütze. Außerdem war der Junge eingewickelt in ein weißes Tuch.

Das Neugeborene wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Die Krankenschwestern gaben dem Kleinen jetzt den Namen Edward, benannt nach dem Mann, der ihn fand.

Die Polizei sucht unterdessen immer noch nach der Mutter des Kindes. Andy Barry, ein Detective der Polizei, teilte in einer Pressemitteilung mit, dass Edward erst knapp 12 Stunden alt war, als er gefunden wurde.

Edward ist gesund, er hat die Strapazen gut weggesteckt. Der Polizist richtet sich dann noch persönlich an die Mutter: "Ich kenne die Umstände von Edwards Geburt nicht, aber da ich selbst Vater bin, weiß ich, wie beängstigend es sein kann, Eltern zu werden."

Priorität sei es nun, die Mutter ausfindig zu machen. Deswegen wurden jetzt auch Fotos des Kleinen veröffentlicht, um mögliche Zeugen zu finden.

Baby Edward bleibt vorerst im Krankenhaus.

Die Polizei sucht nach der Mutter des Kleinen.
Die Polizei sucht nach der Mutter des Kleinen.  © Met Police

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0