Terror-Alarm in London! Mindestens vier Tote und 20 Verletzte

Ist dies der Terrorist am Boden? Der linke Polizist scheint auf einem Messer zu stehen, möglicherweise die Tatwaffe.
Ist dies der Terrorist am Boden? Der linke Polizist scheint auf einem Messer zu stehen, möglicherweise die Tatwaffe.  © DPA

London - Terror-Alarm am Mittwoch in der britischen Hauptstadt London.

Laut britischer Medienberichte soll es zu einem Schusswechsel vor dem Parlamentsgebäude gekommen sein.

Augenzeugen berichten, dass ein Auto zunächst mehrere Fußgänger auf der Westminster Brücke neben dem Westminster Palace umgefahren haben soll. Danach sei das Fahrzeug in einen Zaun gefahren.

Danach soll der Mann offenbar mit einem Messer auf einen Polizisten losgegangen sein.

Die Polizei eröffnete daraufhin das Feuer.

Derzeit wird von mindestens zwölf Verletzten gesprochen.

Noch ist unklar, wie viele Personen in dem Vorfall involviert waren.

Die Tat ereignete sich genau am ersten Jahrestag der Terroranschläge in Brüssel.

+++ Alle aktuellen Infos gibt es in diesem Artikel +++

Update 19.31 Uhr: Kanzlerin Angela Merkel hat bestürzt auf die mutmaßlichen Terroranschläge reagiert und den Briten Solidarität im Anti-Terror-Kampf zugesagt. "Auch wenn der Hintergrund dieser Taten noch präzise aufzuklären ist, bekräftige ich für Deutschland und seine Bürger: Im Kampf gegen jede Form von Terrorismus stehen wir fest und entschlossen an der Seite Großbritanniens", erklärte Merkel am Mittwoch in Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sagte: "In diesen Stunden sind wir Deutsche dem britischen Volk in besonderer Weise verbunden."

Update 19.06 Uhr: Wie die Polizei bestätigte, wurden mindestens vier Personen bei dem Terror-Angriff getötet, darunter der Polizist und der Angreifer. Mindestens 20 Verletzte, darunter drei Polizisten. Die Polizei geht derzeit von nur einem Täter aus.

Update 18.56 Uhr: Unter den Verletzten sind auch drei französische Schüler eines Gymnasiums. Die Jugendlichen aus Concarneau in der Bretagne seien auf Klassenfahrt in der britischen Hauptstadt unterwegs gewesen, teilte das französische Außenministerium am Mittwoch mit.

Update 18.39 Uhr: "The Sun" berichtet von zwei Toten, darunter auch der Polizist, der mit dem Messer attackiert wurde.

Update 18.35 Uhr: Erste Fotos sollen jetzt den mutmaßlichen Täter zeigen.

Update 18.29 Uhr: Ein Video zeigt den Moment als die Schüsse fallen.

Update 17.48 Uhr: Der Sprecher von Scotland Yard rief die Bevölkerung auf mit den Behörden zusammen zuarbeiten. Verdächtige Gegenstände oder Ähnliches sollen sofort gemeldet werden.

Update 17.45 Uhr: Scotland Yard teilte in der Pressekonferenz mit, dass es mehrere Verletzte gibt, darunter auch Polizeikräfte. Eine genaue Anzahl wollte der Sprecher nicht nennen.
Das anliegende London Eye (Riesenrad) wurde gestoppt, die Besucher müssen derzeit in den Gondeln ausharren.

Update 17.41 Uhr: Die Anzahl der Toten soll sich auf zwei erhöht haben.

Update 17.15 Uhr: Wie "BBC" berichtet, soll eine Frau bei dem Anschlag um Leben gekommen sein.

Update 17.13 Uhr: Königin Elizabeth II. hat sich während der mutmaßlichen Terrorangriffe am Londoner Parlament im Buckingham-Palast aufgehalten. Die Fahne, die ihre Anwesenheit des britischen Staatsoberhaupts anzeigt, war am Mittwoch gehisst. Palastsprecher äußerten sich nicht zu konkreten Sicherheitsmaßnahmen und verwiesen auf die Polizei. Die Nachrichtenagentur PA berichtete, dass die Tore geschlossen seien und bewaffnete Polizisten die Zugänge bewachten.

Update 17.09 Uhr: Berichte, dass der Angreifer erschossen wurde, bestätigten die britischen Behörden bislang nicht.

Update 16.49 Uhr: Ein Augenzeuge berichtet der "Daily Mail": "Wir haben Fotos vom Big Ben gemacht und dann haben wir die Menschen rennen gesehen, und dann war da ein asiatischer Mann um die 40 Jahre alt mit einem Messer."

Update 16.45 Uhr: Die britische Polizei hat nach Schüssen vor dem Parlament in London Terrorermittlungen aufgenommen."Wir behandeln dies als einen terroristischen Vorfall, bis wir etwas anderes wissen", teilte Scotland Yard am Mittwoch auf Twitter mit.

Das Gebäude ist derzeit abgesperrt.
Das Gebäude ist derzeit abgesperrt.  © DPA
Am Mittwoch wurde London Ziel eines tödlichen Terroranschlags.
Am Mittwoch wurde London Ziel eines tödlichen Terroranschlags.
Mindestens eine Frau starb bei der Attacke.
Mindestens eine Frau starb bei der Attacke.  © DPA
Bei dem Anschlag wurden mindestens vier Menschen getötet, 20 wurden verletzt.
Bei dem Anschlag wurden mindestens vier Menschen getötet, 20 wurden verletzt.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0