Mutter nimmt dank einer App 45 Kilo ab und sieht heute komplett anders aus

London (England) - Schon seit sie elf Jahre alt war, litt Chan Vekaria (43) unter Gewichtsproblemen. Wirklich schlimm wurde es jedoch, als sie über 100 Kilogramm wog und ihre kleine Tochter regelmäßig bitter enttäuschte, weil sie zu vielen Dingen nicht mehr in der Lage war. Wie die Mutter aus London es schaffte ihr Leben umzukrempeln, berichtet sie aktuell im "Daily Star".

Chan Vekaria (43) vor ihrer "Verwandlung".
Chan Vekaria (43) vor ihrer "Verwandlung".  © Facebook/Screenshots/Chan Vekaria

Der Wendepunkt in Chan Vekarias Leben liegt bereits fast zehn Jahre zurück. Im Sommer 2009 spitzten sich ihre Gewichtsprobleme so zu, dass ihre Tochter sehr darunter litt. Denn die Britin war zu kaum noch etwas in der Lage.

Im "Daily Star" blickt sie zurück und sagt heute über die Zeit mit ihrer Tochter: "Ich habe es vermieden, sie in den Park und in andere Spielbereiche zu begleiten, da ich nicht die Kraft hatte, mit ihr Schritt zu halten. Ich habe meine Mutter oder meine Schwestern gebeten, sie mitzunehmen und mir eine Entschuldigung dafür ausgedacht, warum ich nicht mitgehen konnte."

Ein sehr heißer Tag änderte alles: "In diesem Sommer brachte ich sie mit meiner Schwester in unseren Park. Es war ein so heißer Tag, aber ich wollte meine Jacke nicht ausziehen. Ich wartete schwitzend auf einer Bank, während die beiden eine tolle Zeit hatten."

Und weiter: "Ich erinnere mich, dass meine Tochter immer wieder zu mir geschaut und mich gerufen hat, aber ich wollte nicht zu ihr gehen. Der Ausdruck der Enttäuschung in ihrem Gesicht wird mir immer in Erinnerung bleiben. Ich fühlte mich als Mutter als Versagerin..."

Chan Vekaria (43) zog endgültig die Notbremse

Nicht mehr wiederzuerkennen: Chan Vekaria (43) auf einem aktuellen Foto zusammen mit einem Freund.
Nicht mehr wiederzuerkennen: Chan Vekaria (43) auf einem aktuellen Foto zusammen mit einem Freund.  © Facebook/Screenshots/Chan Vekaria

Eine App, mit der Vekaria Kalorien zählen konnte, wurde zum Grundstein ihres Erfolges. "Ich fing an, alle meine Mahlzeiten in der Kalorienzähler-App einzutragen", so die Engländerin. Vom Ergebnis war die heute 43-Jährige "angewidert". Vekaria konnte nicht glauben, wieviel sie in Wirklichkeit zuviel aß.

"Als ich meine Ernährung umstellte und das Gewicht verlor, stellte ich fest, dass ich so viel mehr Energie hatte. Ich stand früher auf und lief teilweise zur Arbeit." Außerdem meldete sich Vekaria für einen Online-Kurs an, um ihre Diät nicht ganz allein durchstehen zu müssen.

Mittlerweile ist das Leben der Geschäftsinhaberin ein ganz anderes. Von den über 100 Kilogramm sind nur noch 63 übrig. Fünfmal die Woche trainiert Vekaria und achtet auf ihre Ernährung. Dennoch will sie sich Pizza und Nachspeisen nicht verbieten.

Stattdessen setzt sie auf eine ausgewogene Balance und hat einen Rat, für Menschen, die abnehmen wollen: Erstens sollte sich jeder erstmal ganz genau überlegen, warum er oder sie abnehmen will und zweitens möglichst Unterstützung von anderen Menschen holen, die ähnliches durchmachen.

Mehr zum Thema Abnehmen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0