Frau hat nur zwei Stunden nach der Geburt Sex im Krankenhaus

London - Deborah Hodge (44) hatte gemeinsam mit ihrem Mann Sex in einem Krankenhausbett. Als wäre das nicht verrückt genug, gaben sie und ihr Partner sich nur zwei Stunden nach der Geburt dem Liebesspiel hin.

Mit ihrem 15 Jahre jüngeren Lover bekam die Britin Deborah Hodge (44) ein Kind.
Mit ihrem 15 Jahre jüngeren Lover bekam die Britin Deborah Hodge (44) ein Kind.  © Facebook Screenshot Deborah Hodge

Eigentlich konnte die werdende Mutter 2013 kaum glauben, dass sie ein Kind erwartete. "Ich dachte eigentlich nicht, dass ich wieder schwanger werden könnte, da ich solche unregelmäßigen Perioden hatte", beschreibt die 44-Jährige ihre Gedanken gegenüber den englischen Medien.

Laut Express.co.uk wurde kurz nach dem eigentlich geplanten Geburtstermin ein Problem beim Herzschlag ihres Kindes festgestellt. Deshalb musste es schnell gehen.

Die Frau kam zum Notdienst ins Krankenhaus. Das Baby - eine Tochter namens Amelia - erblickte das Licht der Welt. Schließlich durfte sich Hodge in einem privaten Raum von den Strapazen des Geburtsvorgangs erholen.

"Als Amelia in ihrem Bett lag, kuschelten mein Partner und ich", schildert Hodge, berichtet von einer "unglaublichen Nähe" und davon, dass sie mit ihrem Mann, Sex hatte.

Obwohl sie von einer Periduralanästhesie noch wie betäubt war und deshalb nicht alles spüren konnte, soll sich das Erlebnis -Geschlechtsverkehr in der Klinik - besonders angefühlt haben.

Allerdings räumte die Britin auch ein, sich nur wenige Monate nach der Geburt von ihrem 15 Jahre jüngeren Lover getrennt und sich deswegen ziemlich verletzlich gefühlt zu haben.

Doch die Zeit hat diese Wunden inzwischen geheilt. "Ich war irgendwie durcheinander und jetzt, wo Amelia die Schule beginnt, bin ich endlich bereit, wieder in die Dating-Szene einzusteigen", erzählt Hodge.

Kurz nachdem der Säugling das Licht der Welt erblickte, gaben sich die Frau und ihr Mann dem Liebesspiel hin.
Kurz nachdem der Säugling das Licht der Welt erblickte, gaben sich die Frau und ihr Mann dem Liebesspiel hin.  © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0