Einfach zu lecker! Jeder dritte Vegetarier isst im Suff Fleisch

London - Im Wein liegt bekanntlich die Wahrheit. Und das ein oder andere Glas zu viel davon scheint auch bei Vegetariern eine erstaunliche Wahrheit ans Licht zu befördern: Nämlich dass der ein oder andere Fleischverweigerer doch ganz gerne mal leckeres Chicken knabbert oder sich einen Döner genehmigt.

Da wird auch so mancher Vegetarier schwach: Döner Kebab mit Reis.
Da wird auch so mancher Vegetarier schwach: Döner Kebab mit Reis.  © 123rf.com/Alp Aksoy

Niemals! werden jetzt die Körnli-Picker unter Euch wahrscheinlich denken. Aber eine Umfrage des Online-Portals "Voucher Codes Prounter" unter 1789 britischen Vegetariern zeigt, dass ein Drittel von ihnen rückfällig wird und Fleisch isst, wenn sie betrunken sind: Ganze 37 Prozent gaben zu, dem fleischlichen Genuss dann nicht widerstehen zu können.

Außerdem sagten 34 Prozent, dass sie immer Fleisch essen, wenn sie beim Ausgehen besoffen. "Relativ oft" passiert das immerhin noch 26 Prozent. Und 22 Prozent gaben an, sich im betrunkenen Zustand nur selten eine Salamipizza oder Chicken Wings reinzuhauen - aber sie tun es!

Wie "Independent" berichtet, ist Döner Kebap besonders beliebt bei Vegetariern, wenn sie zu tief ins Glas geschaut haben. Da überwiegt der Heißhunger ganz offensichtlich alle guten Vorsätze und die eigenen Prinzipien.

Ebenfalls beliebt als fetter Snack nach dem Suff: Burger mit Rindfleisch, frittiertes Hähnchen, Würstchen und Speck. Dabei werde auch eher nicht auf Bio-Produkte oder Nachhaltigkeit geachtet. Doch das ist noch nicht alles!

Denn 69 Prozent der befragten Vegetarier verheimlichen ihre nächtlichen Fleisch-Exzesse. Man will ja schließlich nicht Schuld sein, wenn Tiere für den eigenen Genuss sterben...

In Deutschland gibt es aktuell rund acht Millionen Vegetarier und 1,3 Millionen Veganer.
In Deutschland gibt es aktuell rund acht Millionen Vegetarier und 1,3 Millionen Veganer.  © 123rf.com/dolgachov

George Charles, Gründer des Online-Portals, sagt dazu: "Ich denke es ist wichtig, dass die Freunde dieser 'Vegetarier' sie darin unterstützen, kein Fleisch zu essen, wenn sie betrunken sind. Denn sie werden es garantiert am nächsten Tag bereuen."

Eine andere Studie des "Humane Research Council" zeigt, dass die Wahrscheinlichkeit, als Vegetarier - auch nach Jahrzehnten - wieder rückfällig zu werden, sehr hoch ist: Befragt wurden 11.400 vegetarische und vegane Amerikaner. Danach essen 86 Prozent der Vegetarier irgendwann wieder Fleisch, bei den Veganern sind es 70 Prozent.

Die meisten von ihnen hören aus gesundheitlichen Gründen mit nur vegetarischer/veganer Kost wieder auf. Jeder Vierte findet diese Ernährungsweisen auch einfach zu stressig, weil Fleischverzicht eine Umstellung bedeutet, die vielen zu umständlich ist. Und 20 Prozent vermissen den Geschmack von Schnitzel & Co.

Das Einstiegsalter in die vegetarische Ernährung liegt laut der Studie übrigens durchschnittlich bei 34 Jahren.

In Deutschland gibt es laut VEBU aktuell fast acht Millionen Vegetariern, also etwa zehn Prozent der Bevölkerung. Außerdem ernähren sich 1,3 Millionen Deutsche vegan (1,6 Prozent).

Titelfoto: 123rf.com/Alp Aksoy

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0