Erste Homo-Ehe bei den Royals: Dieser schwule Verwandte der Queen heiratet

London - Das gab es noch nie im britischen Königshaus: In diesem Sommer wird ein Verwandter von Queen Elizabeth II. heiraten, und zwar einen Mann!

Lord Ivar Mountbatten und sein Partner James Coyle wollen heiraten.
Lord Ivar Mountbatten und sein Partner James Coyle wollen heiraten.  © Screenshot Instagram/ivar_mountbatten

Lord Ivar Mountbatten (55) beschert den Royals die erste Homo-Ehe der Geschichte. Laut "Daily Mail" wird der Cousin der Queen in Kürze seine Lebensgefährten James Coyle (56) ehelichen. Seine Verlobung gab er am Samstag selbst auf Instagram bekannt.

Erst vor zwei Jahren hatte sich der Lord zu seiner Homosexualität bekannt. Zuvor war er 16 Jahre lang mit einer Frau verheiratet, Lady Penny Mountbatten (65). Mit ihr bekam er drei Töchter. Doch schon während seiner Ehe habe er immer wieder mit seiner Sexualität gehadert, gibt Mountbatten zu.

Vor acht Jahren folgte schließlich die Scheidung, vor zwei Jahren wagte der Lord das Coming-out. Seinen Freund Coyle lernte er 2015 im Schweizer Skigebiet Verbier kennen.

Nun soll auf seinem prächtigen Landgut in Devon geheiratet werden. Geplant ist eine Feier mit 120 Gästen.

Was Queen Elizabeth II. wohl zur Schwulen-Hochzeit ihres Cousins sagt?
Was Queen Elizabeth II. wohl zur Schwulen-Hochzeit ihres Cousins sagt?  © Peter Byrne/PA Wire/dpa

Mit dabei sein wird auch Mountbattens Exfrau Penny - und das in einer ganz besonderen Rolle, die man unter den gegebenen Umständen nicht zwangsläufig erwarten würde. Sie soll ihn zum Traualtar führen! "Es war die Idee der Mädchen", sagt Penny im Gespräch mit "Daily Mail".

Das Verhältnis zu ihrem Exmann sei besser denn je: "Wahrscheinlich war ihm gar nicht bewusst, dass ihn seine Sexualität, indem er sie geheim hielt, wirklich ziemlich quälte. Jetzt ist es frei, er ist ein völlig anderer Mensch. Alle sagen, sie hätten ihn noch nie glücklicher gesehen."

Was die Queen zur ersten gleichgeschlechtlichen Ehe bei den Royals sagt, ist indes nicht bekannt. Ihr jüngster Sohn Edward und dessen Gattin Sophie hätten jedoch ihren Segen gegeben. Sie sind seit Jahren mit Mountbatten befreundet und die Paten seiner beiden ältesten Töchter.

"Sophie und Edward kennen unsere Pläne und freuen sich für uns", betont Lord Ivar. "Leider können sie nicht zur Hochzeit kommen. Ihre Terminkalender sind Monate im Voraus arrangiert und sie sind nicht da, aber sie lieben James. Alle lieben ihn."

Damit steht dem Eheglück des ersten schwulen Paares in der britischen Königsfamilie wohl nichts mehr im Wege. Nach der Traumhochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle fällt damit ein weiteres Tabu.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0